» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Wysshalti/Hösel
 
 
 
Wysshaldi & Hösel Sennten-Nr: 27324 Seite neu laden Feedback
mutiert: 15.09.2019 18:18:26 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Hösel
Die Hütte von W; hinten der linke und rechte Grenzgrat des Nitzels
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
   
Zulassungsnummer 
   
Besatz  (Tiere)
21 Kühe ,  45 Rinder ,  22 Kälber ,  6 Ziegen
 
Von diesem auf die Ertragsfähigkeit abgestimmten Besatz laufen 18 eigene und 27 fremde Rinder auf der anrenzenden Riedernallmend, von Brüggers betreut. Die Ziegenzucht ist ein grosses Hobby der Familie: ausgewiesene Bockmütter, jährlicher Verkauf von Zuchtböcken, an Schauen mit Erfolg dabei.
   
Personen
Bewirtschafter   Andreas und Annemarie Brügger-Rutsch   Details...
Käserin   Annemarie Brügger-Rutsch   Details...
 
Brüggers bewirtschaften die Alp seit 1987. Sohn Urs Brügger war 2008 Zusenn und ist 2009 im Lehrjahr im Welschen; die andern Kinder helfen auch mit auf der Alp: Christoph (der zum Aufgabenmachen ein Geisschäsli braucht!), Katja, Linda; 2009 ist Jonathan Gilgen aus Gorssaffoltern bei seinem Götti in den Ferien.
   
Kommunikation
033 681 16 93
   
Gebäude
Wysshalti, Nr. 249, typisches Wintergut, gut unterhaltener und immer wieder ausgebauter Holz- und Massivbau: verputzter Bruchsteinsockel mit Keller und Ziegenstall, Ständerbau, läges Ziegelsatteldach, zweiteiliger Wohnbereich nach S, im OG 2 grosse Gaden, breite Futtertenne (ohne Zugang zur Küche!), dahinter Doppelstall mit Stallgang, darüber grosser Heuraum mit Einfahrt, seitlich grosser Schopf mit Brunnen, dahinter 1. Ausbau mit 1 Läger und Futtergang an bergseitiger Betonmauer, 2. Ausbau Verlängerung dieses Lägers nach E mit Schleppdach und teilweiser Schopfverbreiterung als Milchraum, 3. Ausbau offener Liegeboxenlaufstall für Kälber nach W vor dem ehemaligen Schweinestall (jetzt auch Kälber)

Etwa 200 m oberhalb Jungviehstall Nr......: Doppellängsstall für 18 Stück im geweissten Druchsteinsockel, darüber anderthalbgeschossiger Heuraum, Holzmischbau, läges Satteldach.

Hösel Nr. 173, erhaltenswert: Bruchsteinmauersockel, guter, gefälliger Holzmischbau von 1914, Eternitschiefersatteldach, geräumige, breit ausladende, saubere Sennhütte, vierteiliger Wohnbereich nach NW, Zugangslaube ums Eck, Korridor von Traufseite zur Mittelküche, zwei Gaden im Obergeschoss, 12 m langer Doppelquerstall mit Stallgang, massive, erweiterte Güllegrube, Doppelstall für Kälber unter Wohnbereich und ein weiterer als Anbau vor der Laube mit Welleternitpultdach, hinten Schopf und Scherm, überallhin transportierbare Rohrmelkanlage, grosse Heubühne.

Der neue grosse gemeinsam genutzte Schattstall auf Riedernallmi (Nr. .....) wurde auch gemeinsam erstellt durch Res Brügger, Erwin Wittwer, Niklaus Stucki, Karl Aegler und andere Miteigentümer.
   
Besonderes
An den Gebäuden wird dauernd etwas instand gestellt und verbessert...
Auch während des Sommerzuges bleibt man auf Hösel. Von dort aus hat man die komplette Betriebsübersicht inkl. Wysshalti und Heimbetrieb!
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Geschlossene Küche, halbummauerte Grube mit Hutte, 200 l Kessi, Holzturner, mobiles Rührwerk, Schwarpresse, Holz- und Zementboden, Holzwände.
   
Käselager
Gaden neben der Küche, alles Holz, Bankung für 100 Laibe, gutes Klima; die Greyerzer werden in einer Höhle ausgereift.
   

Hauptkäsesorte
120 kg Alpgreyerzer  in 6 Laiben  à 20 kg
   

Hauptkäsesorte
400 kg Alpkäse  in 44 Laiben  à 8 - 10 kg
   
Auszeichnungen
BAKM 2011: 5. Rang Mutsch;
BAKM 2012: 3. Rang Mutsch;
BAKM 2013: 4. Rang Mutsch;
BAKM 2014: 4. Rang Mutsch;
OLMA 2017: 5. Rang Hartkäse;
OLMA 2018: 5. Rang Mutsch;
BAKM 2019: 1. Rang Mutsch;

   
Besonderes
Käsefabrikation hauptsächlich zur Selbstversorgung während den beiden Oberstafelzeiten, gelegentlich etwas Milch an Kälber vertränkt.
Bei Milchabgabe durch Plattenkühler in den Kühltank, alles mit eigenem gutem, kühlem Quellwasser.
   
Milchhandel
2/3 der Milch werden an Sammelstelle Walkenmatte geliefert und verkauft (ab Wysshalti alles, ab Hösel das nicht Verkäste).
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Private Stammkunden; Ziegenkäse durch Dorflade, Erhard u. Claudia Wüthrich, Farb, 3762 Erlenbach, 033 681 14 49.

   
 
  Weitere Produkte
Produkte
300 kg Alpmutschli (Raclettetyp), 150 kg Ziegenkäse (reine, frische)
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
     
 
Home | Impressum |
Dienstag 10.12.2019