» Suche «
Bern
Interlaken
Grindelwald
Grindel
 
 
 
Grindel Bärgelegg Sennten-Nr: 1714 Seite neu laden Feedback
mutiert: 06.12.2006 14:53:48 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Grindel Bärgelegg
Märkles Hütte von E
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2002
   
Zulassungsnummer 
S 2058
   
Besatz  (Tiere)
36 Kühe ,  2 Kälber ,  8 Schweine
   
Personen
Hüttenbesitzer   Hermann Märkle   Details...
Käser und Sennen   Liechti Evelyn Siegenthaler Kathrin und   Details...
   
Kommunikation
079 667 17 45
   
Gebäude
Die Sennhütten auf Bergelegg und Schreckfeld (von 1956) sind ähnlich organisiert mit zwei Doppellängsställen hinter einem Zwischengang, der früher Kälberläger war und davor Wohnteil mit Küche und links Stube sowie rechts Milchkammer und Mutschligaden.
..................................................................
   
Besonderes
Auf Bergelegg liegt die Hütte direkt am Hag, so dass in zwei Schlägen geweidet werden kann; entsprechend zügelt dieses Senntum später auf den Stafel Schreckfeld (es sömmert praktisch in drei Stafeln).
Immer dienstags wird für Gäste des Hotels Eiger ein Brunch durchgeführt und auch unregelmässig für die des Hotels Derby.
Das Besondere hier sind die reizvolle Gegend, das herrliche Panorama und eine bequeme Zufahrt.
..................................................................
   
 
  Details zu Käse
Käserei
In beiden Stafeln in offener Küche offene Feuergrube mit 330 l Kessi an Turner auf Schreckfeld und 500 l Kessi an Holzturner auf Bergelegg; elektrisches Rührwerk, Presslad, Schwarstein und Ladstecken, Betonboden mit Feinüberzug und Wänden aus Holz mit tw. Hartplatten.
   
Käselager
Speicher neben der Hütte auf Bergelegg von "1938", ein Fleckenblock mit schindelgedecktem Satteldach (BVNr. 1202A) mit vernünftigem, eher kühlem Klima und Bankung für 200 Laibe. Deshalb wird nach 60 Tagen Käse vorverteilt.
   

Hauptkäsesorte
3000 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 300 Laiben  à 8 - 12 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird normalerweise im Kessi mit Kühlschlange gelagert und je nach Rahmbedarf in Gebsen, damit abgerahmt werden kann. Ab dem 60. Alptag wird nicht mehr Butter hergestellt.
   
Milchhandel



   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Der Käse geht an die Alpansprecher und wird von diesen an Privatkundschaft vermarktet. Er wird auch angeboten von Peter Gertsch, Milchprodukte, Spillstatt, Grindelwald und Hans von Allmen, Chäs-Gruebi, 3823 Wengen, sowie den Hotels Jungfrau Lodge, Derby und First in Grindelwald.
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
250 kg Alpmutschli 
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  • 1714 - Grindel Bärgelegg
  • 1716 - Grindel
  • 1717 - Grindel
  • 1719 - Grindel
  • 1720 - Grindel
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 27.11.2021