» Suche «
Bern
Interlaken
Grindelwald
Scheidegg
 
 
 
Scheidegg Sennten-Nr: 1735 Seite neu laden Feedback
mutiert: 16.07.2012 16:05:35 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Brawands Hütten
an Blaserein, die alte rechts und die neue.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2002
   
Zulassungsnummer 
S 2150
   
Besatz  (Tiere)
47 Kühe ,  6 Kälber ,  1 Stier ,  1 Ziegen ,  10 Schweine
   
Personen
Hüttenbesitzer   Hans bleuer   Details...
Käser   Peter und Käthi Brawand   Details...
Pächter   Peter Brawand   Details...
 
2002: Michael Meyer, Grindelwald als Kühbub für ein paar Wochen zwischen Schulende und Lehranfang. Kinder Martina und Stefan, Hund Bläss.
   
Kommunikation
079 396 07 58
   
Gebäude
Im Oberläger eine alte Sennhütte mit zweistufigem Stall und Stufendach.
Ob. Lauchbühl: neue Hütte mit langem Doppelquerstall unter wellblechgedecktem Satteldach; Wohnteil als Quergiebel mit Gerschild, Riegbau verschalt und tw. holzverrandet. Die alte Hütte unter schindelgedecktem Vollwalm wird als Wohnungsergänzung noch tw. genutzt.
Bidem: grosse neue Hütte (BV 1233) mit zwei Doppellängsställen; Wohnteil EG in Fleckenblock, Rest in Rieg verschalt und teilweise holzverrandet.
   
Besonderes
Hüttenbesitzer dieses Senntums ist Hans Bleuer, Grindelwald. Um sein Vieh unterbringen zu können, benutzt Peter Brawand auf allen Stafeln mehrere Hütten (und Ställe), z.B. auch Wahlis.
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Überall in offener Küche offene Feuergrube mit 700 l Kessi an Balkenschiene; das strombeheizte Kessil von 200 l wird kaum mehr benutzt, da jetzt alle Milch im grossen Kessi Platz hat; elektrisches Rührwerk; Presslad, Schwarstein und Ladstecken; Betonböden und Holzwände, tw. plastikplattenverkleidet.
   
Käselager
Speicher auf Scheidegg, datiert "1958" (BV 1254) mit einem Zigergehalt; etwas warmes und trockenes Klima und Bankung für 200 Laibe; dazu wird der Speicher daselbst von Wahlis benutzt, datiert "1884" und der Anbau "1889" (BV 1217A).
   

Hauptkäsesorte
4000 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 450 Laiben  à 7 - 14 kg
   
Auszeichnungen
BAKM 2000: 6. Rang Hobelkäse;
BAKM 2010: 9. Rang Hobelkäse;
   
Besonderes
Die Abendmilch wird im Kessi mit Kühlschlange gelagert und abgerahmt.
Die Alpmutschli werden hergestellt, indem dieser Käse etwas vorzeitig aus dem Kessi ausgezogen wird.
   
Milchhandel
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Der Käse wird auf die Alpansprecher verteilt und von diesen an Privatkundschaft vermarktet. Er wird in Grindelwaqld angeboten von: Ruedi Zenger, Käsespezialitäten, Truffersbrunnen; Peter Gertsch, Milchprodukte, Spillstatt; Thomas Fricker, Lebensmittel, Talstation Grund; und von den Hotels und Restaurants Bodmi, Residence, Grosse und Kleine Scheidegg und im Selbstbedienungskiosk am Käsespeicher auf der Gr. Scheidegg.
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
Alpbutter , 1000 kg Alpmutschli , Ziger (für Hotels nach Bedarf)
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  • 1735 - Scheidegg
  • 1736 - Grosse Scheidegg
  • 1737 - Scheidegg
  • 1738 - Scheidegg
  • 1739 - Scheidegg
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 27.11.2021