» Suche «
Bern
Niedersimmental
Erlenbach im Simmental
Oberstockenalp
 
 
Oberstockenalp Alp Kataster Nr: 763-28 Seite neu laden Feedback
mutiert: 28.09.2015 15:23:12 Zugriffe:
Sennten
  • 1412 - Oberstocken
  •    
    Titelbild Gütesiegel VoG

    Copyright / Datum: Préalpes sans frontiere / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Erlenbach im Simmental / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Werner und Vreni Bühler, Im Renfer, 3762 Ringoldingen, 033 681 11 69.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Oberstocken 
       
    Koordinaten 607000/170900  E 7° 31' 48.52
    E 7.530144 - N 46.689279
       
    Höhe ü. M. 1776 m
       
    Lage der Alp Die Alp liegt auf der S-Flanke des Stockhorns und reicht mit den untersten Weideflächen bis zum Oberstockensee (1660 - 2190 m). Im S wird sie von den kupierten, felsigen Hängen des 1900 m hohen Cheibenhorns begrenzt, wodurch im untern Alpteil eine ausgeprägte Alptalmulde entsteht, in der sich der Hauptstafel befindet. Die Alpweide ist hier versteint, und gegen den See zu wird der Weidegang durch Waldgruppen und Waldweide gehemmt, was auch für den E Alpteil zutrifft. Die obersten Regionen sind nach S und dem Wind exponiert. Der Unterstafel ist windgeschützt . Die Alp ist ausserordentlich gutgräsig und für diese Höhenlage fruchtbar. Die obersten Flanken sind entsprechend der Flachgründigkeit trockenempfindlich. In Hinterwald sind strenge, steile Tagweideflächen, die vorwiegend mit Galtvieh geatzt werden müssen.
       
    Wege zur Alp Die Alp ist mit dem PW nicht erreichbar. Man fährt mit der Stockhornbahn AG von Erlenbach bis Mittelstation Chrindi und erreicht sie auf Bergwanderwegen in ca. 1 Stunde, oder aber von der Bergstation Stockhorn abwärts wandernd in einer halben Stunde.
       
    Touristische Informationen Die Alp liegt am Anstieg zum oder am Abstieg vom Stockhorn und bietet im Berggasthaus eine reiche Palette eigener Produkte und bodenständiger, regionaler Speisen sowie Übernachtungsmöglichkeiten (30 Plätze) im Massenlager an.
    Die Alp arbeitet sehr eng mit der Stockhornbahn AG zusammen.
    Die Stockhornbahn AG hat für die vorzügliche Sanierung des Wanderwegnetzes am 30. August 2001 den Goldenen Wegweiser der BWW erhalten! (Wanderbuch 3094 der BWW Routen 31, 32 und 33, sowie Wanderbuch 3181 Route 7).

    www.oberstockenalp.ch
       
    Infrastruktur Die Alp ist strassenmässig nicht erschlossen; ab Mittelstation Chrindi der Stockhornbahn AG führt eine Transportseilbahn dahin; daneben nur Fusswegerschliessung, aber bestens ausgebaut.
    Stromversorgung mit Solarzellen für Beleuchtung (inkl. Gaststube) und Dieselgenerator.
    Wasserversorgung aus eigener Quelle, mit Katadynfilter entkeimt, aber nicht ganz trockensicher.
       
    Stafel  1 einstafliges Senntum, Parallelstafel mit Galtvieh genutzt.
       
    Bestossung Oberstocken :  50 Stösse   in 65 Tagen (Ende Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 65
    Normalstösse : 32
       
    Weideflächen 60 ha  Weideland ,  15 ha  Waldweide,  4 ha  Wildheu  Total  79 ha
       
    Besonderes zur Alp  
       
         
     
    Home | Impressum |
    Sonntag 14.08.2022