» Suche «
Bern
Frutigen
Reichenbach im Kandertal
Rengg
 
 
Rengg Alp Kataster Nr: 567-73 Seite neu laden Feedback
mutiert: 22.09.2014 15:36:33 Zugriffe:
Sennten
  • 4430 - Rengg
  •    
    Titelbild Schattstall und Rengg
    Von der Wätterlatte nach SE gegn Renggweiden und Dreispitz.
    Copyright / Datum: Familie Rubin / 2002
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Reichenbach im Kandertal / Frutigen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Klaus Rubin-Michel, Faltschen, 3713 Reichenbach, 033 676 22 40.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   INTERLAKEN  254
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Rengg 
       
    Koordinaten 623500/161700  E 7° 44' 43.32
    E 7.745367 - N 46.606144
       
    Höhe ü. M. 1810 m
       
    Lage der Alp Allgemein sehr steile Alp S der Wetterlatte auf 1530 - 1890 mueM. Im Oberstafel ausgesprochene Sattellage, windexponiert und wetteranfällig. Fuer Milchvieh wenig geeigneter, sehr steiler unweidgängiger Unterstafel. Generell streitbar, teilweise steinig und rutschig. Dem Wind von allen Seiten ausgesetzt.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW gelangt man von der Kientalstrasse her ab Rufenen auf der bewilligungspflichtigen Gueterstrasse bis zur Inneren Lengacheren auf 1274 müM. Mit dem Postauto ab der Station Reichenbach (Kandertal!) bis Kiental; zu Fuss dann auf Bergwanderwegen auf die Alp (Wanderbuch 3095, Route 23b; 3100, Route 21a).
       
    Touristische Informationen Die Rengg ist der Uebergang vom Kiental ins Suldtal hinter der Wetterlatte (2007 mueM), die mit Bergwanderwegen erschlossen ist, und vor dem Dreispitz (2520 mueM), der sich als reiner Alpinberg darstellt, beide imposant und aussichtsreich. Im weiteren Umkreis aufschlussreiche Wanderungen in dieser vielseitigen, aber im Gegensatz zu derjenigen NW der Wetterlatte, nicht gerade lieblichen Gegend. (Wanderbuch 3095, Route 23; 3100, Route 21a).
       
    Infrastruktur Die Alp ist mit einem guten Jeepweg bis auf den Renggpass (Hauptstafel) erschlossen.
    Stromversorgung durch Dieselaggregate und im Unterstafel Solarzellen.
    Die Wasserversorgung ist in den unteren Teilen durch eigenes Quellwasser gut; im Oberstafel aber in trockenen Jahren prekär.
       
    Stafel  Rengg bildet das zweistaflige Senntum 4430.
       
    Bestossung Unterstafel :  30 Stösse   in 10 Tagen (Mitte Juni bis Ende Juni)
    Oberstafel :  30 Stösse   in 60 Tagen (Ende Juni bis Ende August)
    Unterstafel :  30 Stösse   in 25 Tagen (Ende August bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 95
    Normalstösse : 28
       
    Weideflächen 32 ha  Weideland ,  1 ha  Waldweide,  2 ha  Wildheu  Total  35 ha
       
    Besonderes zur Alp Das Jungvieh weidet zuerst auf einer hier nicht erfassten Voralp und zieht erst verspätet hierher.
    Am 3. November 2000 hat Bundespräsident Adolf Ogi mit Prinz Charles von Grossbritannien die Familie Rubin besucht und beide haben mit sichtlichem Vergnuegen von deren exellentem Alpkäse gekostet (Zeitungsreportagen im November 2000). Am 31. August 2001 wurde dann in der Bauernzeitung der "unfuerstliche" Alltag der Familie Rubin dargestellt.
    Klaus Rubin komponiet auch Jodellieder, z.B. den "Renggalpjutz." 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Sonntag 14.08.2022