» Suche «
Brüschen Alp Kataster Nr: 842-18 Feedback
mutiert: 21.12.2006 11:53:14 Zugriffe:

Sennten
  • 3203 - Brüschen
  •    
    Titelbild Oberer Brüschen von SE
    Über der Dachlandschaft das Panorama durchs Saanental bis ins Waadt- und Freiburgerland.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2005
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Lauenen / Saanen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Alpgenossenschaft Brüschenberg; Kontaktperson ist der Alpvogt, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Daniel Hauswirth
    Lauenestrasse 65
    3782 Lauenen
    Tel: 079 244 80 87
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Obere Brüesche 
       
    Koordinaten 591200/143700  E 7° 19' 26.83
    E 7.324119 - N 46.444578
       
    Höhe ü. M. 1795 m
       
    Lage der Alp Die Alp überdeckt mit ihrer ziemlich steilen Weidefläche auf 1560 - 2080 m die SW-Flanke des Brüschengrates, der die S Fortsetzung des bekannten Wasserngrates bildet. Der kleine und ausgesprochen steile Unterstafel ist rings von Wald umgeben und (1966) seit einigen Jahren nur noch mit 12 - 14 Jungtieren geatzt. Seither wird die Alp einstaflig genutzt, wobei der Oberstafel weitläufig, für Kühe allgemein steil und streng ist. Nebst einigen wenigen Borstgraspartien sind in den oberen Randgebieten Muttnern, Romeyen und Adelgras in grossen Mengen vorhanden. Leider ist die Alp stark den Lawinen und auch dem Steinschlag ausgesetzt; dem Westwind ist freier Zutritt gewährt.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW oder mit Bahn und Postauto von Montreux, Bulle oder Spiez über Gstaad ins Turbachtal bis Bissen oder ins Lauenental; von irgendeiner Haltestelle aus auf Bergwanderwegen oder unmarkierten Wegen zur Alp am Brüschengrat, der Fortsetzung des Wasserngrates; die Wasserngratbahn steht leider im Sommer als Anfahrt nicht mehr zur Verfügung, Bergwanderwege führten früher zwischen den Hütten durch (nur teilweise Wanderbuch 3094, Routen 7).
       
    Touristische Informationen Die Gegend um den Wasserngrat ist eine der touristischen Vorzeigeregionen des Saanenlandes; im vorderen Teil heute mit der gleichnamigen Bergbahn und diversen Restaurationsbetrieben leider nur noch winters gut erschlossen; im hinteren Teil ein traumhaftes aber recht ruppiges und exponiertes Höhenwander- und Aussichtsgebiet für Wagemutige, mit den krönenden Lauenenhorn und Giferspitz; die Flanke, in der die Alp liegt, ist sehr steil, ohne touristische Einrichtungen, aber - wie der Name sagt - mit für Besucher eindrücklicher, für die Älpler mühsamer Vegetation (Wanderbuch 3094, Routen 4 und 7).
       
    Infrastruktur Über Sunnigi Lauene führen Güterstrasse und Forstweg über den Unterstafel hinaus und dann mit strengem Fuss-, Viehtrieb- und Saumweg zur Alp. Für Material- und Holztransporte wurde vom Oberstafel in den Unterstafel ein Seilzug eingerichtet, der sich bisher (1966) bestens bewährt.
    Energieversorgung durch Dieselaggregat und Akku.
    Seit 1947 hat die Alp eine trockensichere Quellwasserversorgung, wobei das Wasser von Turnels her (Gde. Saanen) mit einer gut 2000 m langen Leitung zugeführt werden muss. Brüschen ist nämlich ein wasserarmes Gebiet; hat selber nur eine unsichere Quelle; aber für das Vieh waren die beiden Flösche als Zisternen gegraben worden.
       
    Stafel Brüschen bildet das für Milchvieh einstaflige Senntum 3203/S 2130.
       
    Bestossung Obere Brüesche :  48 Stösse  in 77 Tagen (Ende Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total): 77
    Normalstösse: 36
       
    Weideflächen 68 ha  Weideland,  3 ha  Waldweide,  8 ha  Wildheu,  Total  79 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Alp ist für 52 Kuhrechte geseyt. Ein Teil des Brüschen-Areals ist auf dem Alpkataster-Plan von 1966 als der Schafalp Wasserngrat der Gemeinde Saanen (843-147) zugehörig eingezeichnet. Wo genau verläuft die Grenze??
    Die Alpbücher seit ca. 1900 sind noch vorhanden, die früheren sind leider irgendwie verloren gegangen - oder weiss jemand etwas darüber?? 
       
         

    Gefunden unter: http://www.alporama.ch/ Mittwoch 22.03.2023