» Suche «
 
  1. ein Projekt der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete (SAB) in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verband (SAV) und regionalen Interessenvertretern
  2. Kritik und Anregungen werden gerne entgegengengenommen

Wildgrimmi

Wildgrimmi
Alp details
Die Seyung von Wildgrimmi, ohne die frühere Schafalp, beträgt 12 1/2 Kuhrechte.
Gemeinsame Bewirtschaftung der benachbarten Alpen (teils im gleichen Eigentum) durch die Familie Oskar Wyss: 762-106 (1 ausgezäuntes Senntum), -115, -116, -117 (in Pacht).
Unweit der alten unteren Hütte die Wildgrimmi-Hütte der Vereinigung Bergheim Wildgrimmi (entstanden aus Mitgliedern des SAC Seeland; baute die Berghütte, nachdem der SAC Seeland das Hüttenprojekt nicht als sektionseigenes Projekt angenommen hatte).
Mit dem PW durchs Diemtigtal über Grimmialp Kurheim (ab Senggi/Blauseeli bewilligungspflichtig) in den Würziwald; zu Fuss: von der Postautohaltestelle Kurhaus Grimmialp (1214 m) Wander- und Bergwanderweg Richtung Alpetli bis zum Stafel zuvorderst in der Alp (Wanderbuch 3094, Route 39 [die Schlussstrecke in umgekehrter Richtung], auch 3100, Teil der Route 23).

Gefunden unter: http://www.alporama.ch/ Mittwoch 18.05.2022