» Suche «
 
 
  1. ein Projekt der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete (SAB) in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verband (SAV) und regionalen Interessenvertretern
  2. Kritik und Anregungen werden gerne entgegengengenommen

Ausser Bruchgehrenallmend

Bruchgehren: Tschabolds Hütte
Alp details
Bruchgehren ist eigentlich eine Voralp oder Vorweide. Erst seit Ende der 1990er Jahre sind darauf auch Käsekontingente ausgeschieden und damit Zulassungsnummern zugeteilt.
Die einzelnen Teile der Alp sind ausgeschieden und ausgezäunt, aber nicht so verschrieben. Früher erfolgte die Zuteilung der Rechte auf Grund der Heufläche des Heimbetriebes, was recht kompliziert und unübersichtlich war.
Der Niederboden (ausgezäunter Teil der Bruchgehrenallmend) wird von der BG Zünegg als Vorsass genutzt.
Mit dem PW über Oey bis Zünegg, von da nur noch Zubringerdienst auf Güterstrasse und -weg.
Zu Fuss gelangt man von der Station Wimmis (629 m) über Spissen und Züneggwald auf Wanderwegen, ca. 6 km, dahin; von der Station Oey-Diemtigen (669 m) über Zünegg und Lasweid auf Wander- und Bergwanderwegen (Wanderbuch 3094, Route 35 und Varianten).
 
Home | Impressum |
Donnerstag 19.07.2018