» Suche «
Bundalp Alp Kataster Nr: 567-114 Feedback
mutiert: 22.09.2014 14:57:52 Zugriffe:

Sennten
  • 4445 - Bundalp
  • 4446 - Bundläger
  •    
    Titelbild Bundalp von NW
    Berghaus Bundalp und Hütte von Schneiders, hinten Bundläger umrahmt von Bütlassen, Gspaltenhorn, Gamchilücke, Morgenhorn und davor der Wilden Frau.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2003
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Reichenbach im Kandertal / Frutigen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Alpschaft Bund mit über 41 Alpansprechern, welche die Alp teilweise selbst bewirtschaftet; Kontaktperson ist der Präsident.
       
    Info zur Alp
    Hans Wittwer
    Gwanne
    3713 Reichenbach im Kandertal
    Tel: 033 676 26 58
       
    Landeskarten 1:50000   JUNGFRAU  264
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Oberi Bundalp 
       
    Koordinaten 625350/153600  E 7° 46' 8.65
    E 7.769068 - N 46.533213
       
    Höhe ü. M. 1840 m
       
    Lage der Alp Die Alp liegt am und vor dem NE-Hang des 2700 m hohen Oeschinengrates, auf einem eigentlichen Hochplateau der linken Kientalflanke auf 1650 - 2200 m. Der relativ kleine Unterstafel wird natürlich durch einen Steilhang vom Oberstafel getrennt. Das ganze Weidegebiet liegt oberhalb der Waldgrenze, ist mehrheitlich weidgängig, sehr kräuterreich und gutgräsig. Hangwärts im Oberstafel hat es mehrere fallgefährliche Felskuppen, und auch die Lawinen von Schwarzhorn und Bundstock her verursachen vielfach bedeutende Elementarschäden. Dennoch zählt Bundalp zu den schönsten Alpen des Kantons.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW von Kiental auf der bewilligungspflichtigen Strasse bis Restaurant Griesalp (Parkplatz 1408 m); mit dem Postauto ab Station Reichenbach im Kandertal auch bis zum Hotel Griesalp; von da auf Bergwanderwegen (Hohtürliroute) in die Alp hinein (Wanderbuch 3095, Routen 21a und 36; 3101, Route 13).
       
    Touristische Informationen Im Banne der Blüemlisalp (vgl. die Sage des verschwenderischen Sennen) liegt diese gewaltige Mulde; über sie hinweg führen Anmarschrouten zu Gspaltenhorn- und Blüemlisalphütte; ebenso führt die Hintere Gasse (von Meiringen bis auf den Col du Pillon) über diese Alp als Aufstieg zum Hohtürli (vgl. Jubiläums-Wanderbuch Routen 42 - 49). Auf dem Oberstafel der Bundalp findet man ein kleines, aber eindrückliches Karstgebiet. Ebenso imposant ist die Nachbaralp Dünde (vgl. dort und Wanderbücher 3095, Routen 21 und 36; 3100, Routen 4 und 5; 3101, Route 13).
    Auf Bundalp bestehen vielfältige Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten; die beiden noch bestehenden Sennten bieten Bed and Breakfast (B+B) mit Massenlager: lassen Sie sich im gross angelegten Berghaus Bundalp bei Familie Ruth und Andreas Steiner-Zehnder, 033 676 11 92, von der Palette alpeigener Produkte und alptypischer Freundlichkeit überraschen (auch für Anlässe aller Art sehr gut geeignete Lokalitäten!); klein und familiär auf Bundläger bei Hans und Anna von Känel.
    Hier wurde eine Gedenktafel für den Maler Auguste Baud-Bovy angebracht.
    Der Alpwirtschaftslehrpfad, den Beatrice Jost initiert und zusammen mit anderen erstellt hat, führt über diese Alp.
    Überhaupt finden hier verteilt über die ganze Alp und den ganzen Sommer mannigfaltige Aktivitäten statt.
       
    Infrastruktur Von der Griesalp her ist die Alp bis zum Bundläger mit einem geschotterten Güterweg erschlossen. Weiter ist die Alp von Viehtrieb-, Saum- und Verbindungswegen durchzogen.
    Stromversorgung mit Dieselgeneratoren, und das Senntum 4445 besitzt ein eigenes Wasserkraftwerk.
    Auch in trockenen Sommern bringen die zur Wasserversorgung bestimmten Quellen stets reichlich Wasser.
       
    Stafel Bundalp umfasst heute noch die zwei zweistafligen Sennten 4445/S 2245 und 4446/S 2246 (dieses neu ausgerüstet). Das Senntum 4404 von Schneiders wurde 2004, im Jahr nach der Inventaraufnahme, stillgelegt.
       
    Bestossung Underi Bundalp :  150 Stösse  in 10 Tagen (Mitte Juni bis Ende Juni)
    Oberi Bundalp :  150 Stösse  in 65 Tagen (Ende Juni bis Anfang September)
    Underi Bundalp :  150 Stösse  in 5 Tagen (Anfang September bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total): 80
    Normalstösse: 120
       
    Weideflächen 295 ha  Weideland,  5 ha  Wildheu,  Total  300 ha
       
    Besonderes zur Alp Bundalp ist für 140 Kuhrechte geseyt; die Schafalp ist an Hans von Känel, Hondrich, verpachtet. Nur zwei Familien besitzen Alpgebäude, die übrigen gehören der Alpschaft.
    Rösi Schneider, ursprünglich im Senntum 4404 tätig, ist eine eindrückliche Erzählerin von Geschichte und Geschichten zur Bundalp, illustriert mit aussagekräftigen Diapositiven (gelegentlich Vortragsabende auf Griesalp). 
       
         

    Gefunden unter: http://www.alporama.ch/ Freitag 12.08.2022