» Suche «
Faulenmatti Alp Kataster Nr: 567-61 Feedback
mutiert: 22.09.2014 15:12:11 Zugriffe:

Sennten
  • 4414 - Faulenmatti
  •    
    Titelbild Faulenmatti von E

    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2003
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Reichenbach im Kandertal / Frutigen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Alpschaft Faulenmatti mit 11 Ansprechern aus Faltschen und Umgebung, welche die Alp auch bewirtschaftet; Kontaktperson ist der Präsident.
       
    Info zur Alp
    Rudolf Müller-Marmet
    Brüggeren
    3713 Reichenbach im Kandertal
    Tel: 033 676 17 53
       
    Landeskarten 1:50000   INTERLAKEN  254
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Fulematti 
       
    Koordinaten 623450/162550  E 7° 44' 41.13
    E 7.744757 - N 46.613792
       
    Höhe ü. M. 1684 m
       
    Lage der Alp Ausgesprochene Sattellage an der N Abdachung der Wetterlatte auf 1600 - 1920 m. Sehr gutgräsige, kräuterreiche Flora, aber auf der E-Flanke im sogenannten Schwand allzu grosser Waldweideanteil.
    Ca. 13 Maischen werden im Schwand während 3 Wochen geweidet; danach werden sie über den Hochsommer auf den windexponierten Hochgalm auf 1900 m getrieben. Stellenweise bedeutende Erdschlipfe und alljährlich wiederkehrende Elementarschäden unvermeidbar.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW auf der Strasse von Faltschen bis in den Geissboden (Parkplatz auf 1582 m); mit der Bahn bis Reichenbach (707 m) und von dort, oder mit dem Postauto noch bis Faltschen (850 m) und dann auf Wander- und Bergwanderwegen bis auf den höchsten Punkt der Alp, die Wetterlatte auf 2007 m (keine Wanderbuchempfehlung).
       
    Touristische Informationen Die weite, vorerst sanfte Doppelbuckelflanke von Faltschen und Haasele (mit einem "Panoramaweg") führt von Reichenbach auf recht anspruchsvollen Wander- und Bergwanderwegen über Bürtweid auf die Alp und darüber hinweg auf Engelhorn (1775 m) und Wetterlatte (Wätterlatte 2007 m), den imposanten vorgelagerten Aussichtsberg, hinauf über die Alp Rengg (vgl. dort) zum Dreispitz (2520 m) oder hinunter ins Kiental (Wanderbuch 3095, Routen 23 und 24). Mit Restaurationsmöglichkeiten hingegen ist die Gegend nicht so gut ausgestattet!
       
    Infrastruktur Faulenmatti ist mit einer Forststrasse von Faltschen her bis zum Hauptstafel erschlossen.
    Energieversorgung durch Dieselgenerator.
    Im Hauptstafel kaum genügend Quellwasser hingegen auf Schwand genügend, aber nicht trockensicher, deswegen überall auch Zisternenwasser von den Dächern.
       
    Stafel Faulenmatti bildet das einstaflige Senntum 4414/S 2242; mit Parallelstafeln für Jungvieh.
       
    Bestossung Faulenmatti :  28 Stösse  in 83 Tagen (Mitte Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total): 83
    Normalstösse: 23
       
    Weideflächen 43 ha  Weideland,  12 ha  Waldweide,  1 ha  Wildheu,  Total  56 ha
       
    Besonderes zur Alp Die wunderbare Blumenvielfalt dauert hier bis in den August hinein - eine durch die Lage bedingte Seltenheit in dieser Gegend! 
       
         

    Gefunden unter: http://www.alporama.ch/ Samstag 13.08.2022