» Suche «
Bern
Saanen
Lauenen
Kühdungel /Langenlauenen
 
 
 
Ds Hansi's Stafel Sennten-Nr: 3207 Seite neu laden Feedback
mutiert: 21.12.2006 17:55:50 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Ds Hansis Stafel
Die grosse Hütte im Oberstafel von E.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2005
   
Zulassungsnummer 
S 2131
   
Besatz  (Tiere)
44 Kühe ,  14 Rinder ,  16 Kälber ,  3 Ziegen ,  10 Schweine
 
Etwa ein Viertel des Viehs gehört dem Bewirtschafter.
   
Personen
Bewirtschafter   Hansruedi Reichenbach   Details...
Käser   Hansruedi Reichenbach   Details...
Zusenn   Wolfram Teschemacher   Details...
Zusennerin   Julia Lanzdorf   Details...
 
Julia L. mit ihren beiden Töchtern Anna und Rosa ist das 2. Jahr hier, Wolfram T. das erste.
   
Kommunikation
079 282 12 33
   
Gebäude
Ds Hansi-Stafel Nr. 196: Holzmischbau inkl. Sockel mit Ziegen-, Schweine- und Hühnerstall, davor Holzterrasse und Rampen (Holz oder Beton) für den Zugang, Wellblechsatteldach mit Gerschild, dreiteiliger Wohnbereich nach NE mit frontaler Zugangslaube und -treppe, darüber Gasteren, dreilägeriger Querstall und kleinere Anbauten.
Bauinschrift in kleiner, schablonierter Fraktur: "Abgebrannt und Neugebaut im 1944 Jahr,
da Niklaus Brand Zimmermeister war." (mit in gutem Zeichen frisch geschlagenem Holz erbaut!)
Oberstafel, beide Gebäude verschalter Rieg und läge Wellblechsatteldächer; Nr. 207: hier ist der Kern der dreiteilige Wohnbereich in Fleckenblock aus dem 19. Jh. nach SE, 1963 erneuert, der Zugang eine ebenerdige Steinplattenterrasse, darüber Gasteren = Schlaf im Heu, dahinter zwei enge Doppelquerställe, davon Abteil für Ziegen.
Daneben langer Schattstall (Nr. 208): mit zwei Doppelquerställen flankierend und dazwischen schmalere Behältnisse für Kälber und Hühner, Schweine und Remise, Schopf.
   
Besonderes
HR Reichenbach jodelt sehr gut und gern, auch allein. Er sagt: "Langelauene ist die Vorspeise, Kuhdungel ist das Dessert, aber der Hauptgang ist die Züglete vom einen ins andere!" Nur Gelten ist schöner als Kuhdungel, urchiger - aber hat zuviele Touristen. Für die Auswärtigen ist der Umgang mit den vielen verschiedenen Tieren bemerkenswert, das Traditionelle, die urige Landschaft mit viel geologischer und menschlicher Geschichte. Dazu gehört die Sage von der Dürrenfee im Zusammenhang mit der Dürrensee-Überschwemmung von 1863, welche von Hans Schopfer gestopt wurde; aus dieser Zeit stammt auch die Damm-Struktur mitten durch den Dungel.
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Unterstafel: Geschlossene Küche, halbummauerte Grube mit Hutte, 300 l Kessi von 1922 an Holzturner, mobiles Rührwerk, Schwarpresse, Holzboden, Holzwände.
Oberstafel: gleich, aber 500 l Kessi, das anfänglich zu klein ist, teilweise Plastikboden.
   
Käselager
Weder im Unter- noch im Oberstafel Lager: nur Salzbad im Milchgaden, und täglicher Abtransport mit Seilbahn resp. Auto zur Hauptsache in den sehr guten Keller im Haus "Acherli" (Nr. 165 resp. alt A7A) von 1450 (Dendrodatum; mit Heidenkreuz, vgl. auch Chr. Rubi).
   

Hauptkäsesorte
3100 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 285 Laiben  à 8 - 15 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird im Kessi mit Kühlschlange gelagert und abgerahmt. Anfänglich müssen täglich über 100 l überschüssige Milch zentrifugiert werden. Das immer noch benutzte "Bögli" (Käseauszug) ist ein geschältes Tannästchen noch von Grossonkel Hans Hauswirth her!
   
Milchhandel
   
 
  Vermarktung
Hauptabnehmer
  • Molkerei Gstaad  Gsteigstrasse  3780 GSTAAD  more...
  •    
    Details Vermarktung
    Vermarktung an private Stammkunden, keine Passanten.
       
     
      Weitere Produkte
    Produkte
       
     
      Weitere Sennten dieser Alp
    Sennten
  • 3206 - Perret's Stafel
  • 3207 - Ds Hansi's Stafel
  • 3208 - Seeläger
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 16.04.2024