» Suche «
Bern
Saanen
Saanen
Grund- und Berglivorsass
 
 
Grund- und Berglivorsass Alp Kataster Nr: 843-069 Seite neu laden
mutiert: 11.12.2008 11:19:15
Sennten
  • 8005 - Grundvorsass
  •    
    Titelbild Bergli von S
    Hinten Stotzeni Vorschess, Eggli und Waadtländer Gipfel.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2005
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Saanen / Saanen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Familie Erich Haldi-Wiedmer, Gütschihalten, 3792 Saanen, 033 744 82 35.
       
    Info zur Alp
    Erich Haldi-Wiedmer
    Gütschihalten
    3792 Saanen
    Tel: 033 744 82 35
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Bärgli/Länge Bode 
       
    Koordinaten 588225/142250  E 7° 17' 7.59
    E 7.285441 - N 46.431489
       
    Höhe ü. M. 1540 m
       
    Lage der Alp Das Weidegebiet dieser vier Vorsassen liegt an der S Gemeindegrenze bei Inner-Grund, unterhalb Längenboden. Es weist eine ausgesprochene W-Lage auf und der tiefgründige, eher schwere Lehmboden ist im S Teil stark zerrissen und enthält undurchlässige Tonschichten, was zu nassem Streueland führt. Unterhalb des Waldgürtels hat es verschiedene steile Börder, die zufolge der geschickt gewählten Gebäudestandorte wirtschaftlich geatzt werden können. Den ausgedehnten Waldrändern entlang trifft man eine moosige, qualitativ minderwertige Grasnarbe an. Weidezeit und Bewirtschaftung waren früher dieselben wie auf den übrigen Voralpen. Heute wird die Alp zur normalen Langzeit-Sömmerung genutzt, vgl. unten.
       
    Wege zur Alp Mit PW oder Bahn und Postauto aus allen Richtungen bis Grund bei Gstaad oder Feutersoey; zu Fuss auf Wander- und Bergwanderwegen in Richtung Wispile zur Alp (Wanderbuch 3094, Routenvariante 8).
       
    Touristische Informationen Wispile, im Winter der stiebende Schnee nach einer Schwebebahnfahrt auf herrlichem Pistensystem. Im Sommer mit der gleichen Bahn hinauf auf 1915 m und über den Rücken der Wispile oder an deren Flanke abwechslungsreiche Wanderungen, den Chrine-Pass (1659 m) querend, bis ins Wallis - oder jedenfalls auf die Walliser Wispile (1982 m, Wanderbuch 3094, Routen 8; Rundwanderbuch 3097, Routen 15).
       
    Infrastruktur Vom Moosfang herauf führt heute ein Güterweg / eine Forststrasse zu den Stafeln.
    Energieversorgung durch Dieselaggregat, Solarpanel und Akku.
    Wasserversorgung aus eigener, nicht ganz trockensicherer Quelle, normalerweise genügend, auch für die verschiedenen Weidebrunnen.
       
    Stafel  Grundvorsass bildet das für die Alpkäseherstellung einstaflige Senntum 8005/S 2557.
       
    Bestossung Grundvorsass :  23 Stösse   in 17 Tagen (Ende Mai bis Anfang Juni)
    Bärgli :  23 Stösse   in 23 Tagen (Anfang Juni bis Ende Juni)
    Grundvorsass :  23 Stösse   in 32 Tagen (Anfang Juli bis Anfang August)
    Bärgli :  23 Stösse   in 15 Tagen (Anfang August bis Mitte August)
    Grundvorsass :  23 Stösse   in 33 Tagen (Mitte August bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 120
    Normalstösse : 27
       
    Weideflächen 36 ha  Weideland ,  1 ha  Waldweide,  2 ha  Streueland  Total  39 ha
       
    Besonderes zur Alp Insgesamt hat es 4 Gebäude mit Wohnteil und Stall. Diese sind ziemlich geräumig und ausser einem alten Rundholzbau recht gut unterhalten. Hier war früher Haldis Vorschess, als sie 30 Jahre auf Chalet Vieux sömmerten (5411-60??). 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 22.06.2024