» Suche «
Glarus
Kanton Glarus
Glarus
Dräckloch
 
 
Dräckloch Alp Kataster Nr: 1609-.... Seite neu laden Feedback
mutiert: 12.01.2011 11:53:23 Zugriffe:
Sennten
  • ...... - Dräckloch
  •    
    Gemeinde / Amtsbezirk Glarus / Kanton Glarus (GL)
       
    Rechtsform / Eigentümer Gemeinde Glarus
    Weide und Alphütten Eigentum der Gemeinde Glarus
    Föhn Riedi Pächter
       
    Info zur Alp
    Ruedi Föhn
    Grossmatt
    6436 Muotathal
    Tel: 041 8301377
       
    Landeskarten 1:50000   KLAUSENPASS  246
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Klöntalersee 
       
    Koordinaten 714325/204780  E 8° 56' 29.18
    E 8.941439 - N 46.984232
       
    Höhe ü. M. 1698 m
       
    Lage der Alp Die Alp Dräckloch befindet auf 1700 – 180 m sich südlich von der Alp Silberen auf dem Gebiet des Kanton Glarus. Das Alpgebiet öffnet sich nach Osten zum glarnerische Rossmattertal (Klöntalersee). Nach Süden ist die Alp begrenzt durch den Bös Fulen (2748 m). Der obere Teil des Weidegebietes liegt im Kanton Schwyz
       
    Wege zur Alp Für den Wanderer gibt es 3 Alpzugänge aus drei verschiedenen Richtungen.
    Von Norden:Von der Passhöher Pragel 1550 m) über die Alp Biet (1732 m) – Alpeli (1750 m) – Vordere Silberenalp (1923 m) – Hintere Silberenalp/Schattgaden (1832 m) – Alp Dräckloch (1774 m). Distanz 8.5 km , Höhenunterschied 600 m.
    Von Osten: Von Vorder Richisau (1163 m) an der Pragelstrasse (Kt. Glarus) durchs Rossmattertal zur Alp Chäseren (1219 m) – Wärben – Zeinenstafel (1546 m) – Dräcklochstafel (1698 m) – Alp Dräckloch (1774). Distanz ca. 8 km, Höhenunterschied 600 m.
    Von Südwesten: Diese Route eignet sich nur für geübte Bergwanderer, da sich teilweise der Weg im Gebiet Brunnalpeli nicht klar markiert ist. Seilbahn vom Bisisthal zur Glattalp. Von der Bergstation(1900 m) über den Uebergang beim Pfaff (2036 m) ins Charental zum Charentalhüttli (1863 m) – Usser Wändli – Chilchbüelen (1985 m) – Brunnalpelihöchi (2207 m) – Brunnalpeli (1926 m) – Napf (1912 m) - Alp Dräckloch (1774 m). Distanz ca. 11 km, Höhenu
       
    Touristische Informationen Sehr schöne Wandermöglichkeiten im Gebiete der Silberen , Pragelpass; Glärnisch etc.
       
    Infrastruktur Transportseilbahn von der Alp Chäseren (Rossmattertal) auf die Alp Dräcklochstafel (1698 m)
       
    Stafel  2 Oberstafel Dräckloch , Unterstafel Chlüstalden (712965/207670/1054)
       
    Bestossung unterer Stafel  :  70 Stösse   in 20 Tagen (Mitte Juni bis Anfang Juli)
    oberer Stafel  :  70 Stösse   in 80 Tagen (Anfang Juli bis Mitte September)
    unterer Stafel  :  70 Stösse   in 20 Tagen (Mitte August bis Ende September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 120
    Normalstösse : 84
       
    Weideflächen 300 ha  Weideland  Total  300 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Alp gehört der Gemeinde Glarus, wird aber vom Schwyzer Föhn Ruedi aus Muotathal als Pächter bewirtschaftet.

    Tim Krohn: Quattemberkinder:
    Dieser Roman spielt zum Teil auf dieser Alp! 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Freitag 02.12.2022