» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Inner Bruchgehrenallmend
 
 
Inner Bruchgehrenallmend Alp Kataster Nr: 762-026 Seite neu laden Feedback
mutiert: 16.03.2012 17:33:48 Zugriffe:
Sennten
  •  - Wyss-Senntum
  •  - von Känel Senntum
  • 1127 - Knutti-Senntum
  •    
    Titelbild Inn.Bruchgehren:Knutti-Senntum
    Knuttis Hütte über das Biotop hinweg nach WSW gegen Abendberg, Rinderalp, Tschuggen.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Winterungsallmendberechtigten der Bäuert Oey; Präsident Paul Tschabold; Ansprechperson ist der Allmendvogt: vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Hanspeter Knutti
    Hasli
    3753 Diemtigen
    Tel: 033 681 11 38
       
    Landeskarten 1:25000   NIESEN  1227
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Bruchgeerenallmi 
       
    Koordinaten 612600/165925  E 7° 36' 11.57
    E 7.603213 - N 46.644444
       
    Höhe ü. M. 1375 m
       
    Lage der Alp Die beiden Bruchgehren-Allmenden werden durch eine nach N abfallende Krete getrennt. In Bezug auf Lage, Bodenqualität und Pflanzenbestand bestehen nur unbedeutende Unterschiede. Die leicht bessere Grasnarbe auf der vorliegenden Alp, auf 1270 - 1580 m, wird mit der strengeren Weidgängigkeit im Vergleich zu Ausser-Bruchgehren ausgeglichen. Leider sind stafelnahe, gutgelegene Lägerböden ziemlich vernässt. Schlechtwetterperioden wirken sich ungünstig auf die Trittempfindlichkeit aus.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW über Oey (Diemtigen) Richtung Bächlen bis Zünegg, von da nur noch Zubringerdienst auf der Güterstrasse.
    Mit der Bahn bis Wimmis (629 m) und zu Fuss über Spissen und Züneggwald auf Wanderwegen, ca. 6 km, oder bis Oey-Diemtigen (669 m) und über Zünegg und Lasweid auf Wander- und Bergwanderwegen zur Alp (Wanderbuch 3094, Route 35).
       
    Touristische Informationen Auf der äusseren Bruchgehren ist ein Parkplatz; die Güterstrasse (nur Zubringerdienst erlaubt) führt heute quer durch die beiden Alpen weiter in Richtung Bergwirtschaft (und ehemalige Alp) Bergli und Alp Stalden (1473 m), beide Gemeinde Wimmis, und ist damit eine Anmarschroute für die Besteigung des Niesens (2362 m) von der W-Seite auf verschiedenen Bergwanderwegen. Nur wenige Bergwanderwege führen durch die typischen Mulden der Niesenketten-Schattseite auf Gräte und Gipfel oder der Kette entlang ins Diemtigtal, sind aber umso eindrücklicher und nicht überlaufen (Wanderbuch 3094, Routen 35 und Varianten 36).
       
    Infrastruktur Güterstrasse von Oey bis an die Alp heran, dann Stichgüterweg und für landwirtschaftliches Fahrzeug gängige Verbindungswege.
    Energieversorgung: Dieselgeneratoren und Solarzellen.
    Eine gemeinsame, stark wetterbedingte Quellwasserversorgung liebt die trockenen Sommer nicht. Dagegen wirken sich Schlechtwetterperioden ungünstig auf die Wasserqualität aus.
       
    Stafel  Von den heute 3 einstafligen Sennten der Inneren Bruchgehrenallmend käst keines mehr.
       
    Bestossung Bruchgeeren :  55 Stösse   in 85 Tagen (Anfang Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 85
    Normalstösse : 46
       
    Weideflächen 38 ha  Weideland ,  5 ha  Wildheu ,  1 ha  Streueland  Total  44 ha
       
    Besonderes zur Alp Früher wurden Inner wie Ausser Bruchgehren als Vorsassen mit einem Frühlings- und einem Herbstweidezug (eben als Allmenden) genutzt. Die beiden Allmenden wurden anfangs 1960er Jahre gegeneinander abgezäunt.
    Die 6 Alpgebäude von Inner Bruchgehren in aufgelockertem Verband sind in Privatbesitz. Es sind alles - leider undatierte - Ständerbauten mit ähnlicher Gebäudeform, aber unterschiedlicher Raumaufteilung. Heute sind 3 davon in Ferienhäuser umgenutzt.
    Die steilen oberen Teile des Areals wurden früher als Wildheugebiet genutzt; heute werden sie geatzt. Aber das Gelände ist dadurch weniger stabil, und einige Brüche machen leider dem Namen der Alp alle Ehre!
    Die Zukunft ist sehr unbestimmt. Evtl. kann Knutti Teile von anderen übernehmen. Evtl. übernimmt Wissler auf Ausser-Bruchgehren sämtliche Rinder und wird dann seine Weiden anders aufteilen/verteilen. Sollte einmal wieder gekäst werden, so wohl nur gemeinsam in einer zentralen Alpkäserei. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 20.07.2019