» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Bärenloch
 
 
Bärenloch Alp Kataster Nr: 762-081b Seite neu laden Feedback
mutiert: 16.03.2012 17:30:01 Zugriffe:
Sennten
  • 35011 - Bärenloch
  •    
    Titelbild Bärenloch
    Vom Hohniesen nach W
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Jakob Schmid, Diemtigtalstrasse 7, 3753 Oey, 033 681 15 31, 079 656 86 75.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:25000   NIESEN  1227
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Bärenloch 
       
    Koordinaten 608400/158750  E 7° 32' 53.6
    E 7.548223 - N 46.579967
       
    Höhe ü. M. 1572 m
       
    Lage der Alp Am NE-Hang unterhalb Bütschi und Abendmatte auf 1470 - 1750 m die frühere Doppelalp Ramsli/Bärenloch, 762-081, steiles Weidegebiet. Durch bewaldete Felsgürtel und Bachläufe begrenzte Stafel. Bärenloch ist der kleinere, tieferliegende Teil, durch felsigen Waldgürtel von Ramsli getrennt, hilb, gutgräsig und trocken mit grossem Waldweideanteil.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW auf der Diemtigtalstrasse bis Horboden, dort links ins Chireltal und auf dem Güterweg Richtung Abendmatte und Bütschi an die Alp heran und auf einem Fusspfad in die Alp hinein; zu Fuss ab Postautohaltestelle Horboden (815 m) 7 km dem hübschen, abwechslungsreichen Bachlauf in mählichem Aufstieg folgen und ab Feissenboden auf Güterweg und Pfad zur Alp (teilweise Wanderbuch 3094, Routen 36a + c).
       
    Touristische Informationen Die Alp liegt etwas abseits aber in einem sehr vielseitigen, teils wilden Gebiet; in der weiteren Umgebung auch Wanderwege (teilweise auch Wanderbuch 3094, Route 36); etwas unterhalb liegt die Alp Ramsen (762-082), wo auf ganzheitlicher Basis "Alp" und Kultur vermittelt wird, Lorenz Kunz und Magdalena Schatzmann; wenig Restaurationsgelegenheiten, die nächste ist das Bergbeizli Schwarzenberghütte, Arnold und Ruth Mani-Spring, Riedli, 3756 Zwischenflüh, 033 684 13 97.
    .
       
    Infrastruktur Güterstrasse und Güterweg bis an die Alp heran; als Relikt aus früheren Zeiten noch eine Materialseilbahn vorhanden... noch in Betrieb ??
    Energieversorgung: keine, nur Gaskocher, Taschenlampen und Windlichter.
    Wasserversorgung: bei trockener Witterung Wassermangel, für eine Schafalp nicht problematisch.
       
    Stafel  1 einstaflige Schafalp
       
    Bestossung Bärenloch :  5 Stösse   in 100 Tagen (Anfang Juni bis Ende September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 100
    Normalstösse : 5
       
    Weideflächen 6 ha  Weideland ,  3 ha  Waldweide,  Total  9 ha
       
    Besonderes zur Alp Bärenloch hat eine Seyung von 5 1/2 Kuhrechten.
    Die Schafe betreiben eine natürliche Weidesäuberung; dadurch wird die Vergandung und Verwilderung eingedämmt. Umtriebsweide mit drei Schlägen, je mit Weidebrunnen. Die Unterteilung erfolgt wo nötig mit Maschendrahtzaun, im Herbst abgelegt (wo Lawinengefahr), zunehmend auch aus Rücksicht auf Wildtiere (neue Vorschriften).
     
       
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 25.06.2019