» Suche «
Bern
Frutigen
Frutigen
Elsigbach-Weiden
 
 
Elsigbach-Weiden Alp Kataster Nr: 563-44 Seite neu laden Feedback
mutiert: 18.07.2012 15:09:01 Zugriffe:
Sennten
  • 1545 - Schnitte
  •    
    Titelbild Schnittenweide/Elsigbachweide
    Von S im tiefen Schatten, dahinter in der Sonne der Gipfelkranz um das Adelbodner Tal.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2003
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Frutigen / Frutigen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Konrad Klötzli-Schranz, Adelbodenstr. 327, 3725 Achseten, 033 673 36 44.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Schnitte 
       
    Koordinaten 613275/152025  E 7° 36' 41.86
    E 7.611629 - N 46.519393
       
    Höhe ü. M. 1626 m
       
    Lage der Alp Die ursprüngliche Vorweide liegt in W und NW orientiertem Gelände mit hügeligen, welligen Flanken auf 1300 - 1750 m. Teilweise sehr steinig und mit Felsblöcken durchsetzt; vereinzelt hartgräsig. Im S Teil, unterhalb der Metschstrasse undurchlässiger Tonboden und entsprechend etwas vernässt.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW über Achseten - Elsigbach auf bewilligungspflichtiger Strasse bis Höchst; mit dem Postauto von Frutigen bis etwa Stäg oder Marchbach (ca. 1100 m); zu Fuss auf Bergwanderwegen auf die Alp (Wanderbuch 3095, Route 32).
       
    Touristische Informationen Die Alp liegt mitten im Wintersportgebiet von Elsigen- und Metschalp, das auch im Sommer für Wanderer gut erschlossen ist. Mit Wanderwegen ist das steile Gelände nur sparsam versehen. Die Passwanderung von Achseten über den Golitschenpass führt durch die Alp (Wanderbuch 3095, Routen 31 und 32; 3097, Routenvarianten 17).
       
    Infrastruktur Die unteren Teile der Alp sind von Achseten und Elsigbach her mit der Metschstrasse erschlossen, die über Höchst führt; von Höchst her geschotterter Güterweg bis zum Stafel; die Gondelbahn auf die Elsigenalp quert die Alp; auch mit Forstwegen ist das waldreiche Gebiet teilweise erschlossen.
    Energieversorgung durch Dieselaggregat.
    Wasserversorgung mit gutem Wasser durch sanierte Brunnstube.
       
    Stafel  Die ehemalige Vorweide Schnitten-Weide bildet das einstaflige Senntum Schnitte 1545/S 2509.
       
    Bestossung Schnitte :  25 Stösse   in 85 Tagen (Mitte Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 85
    Normalstösse : 21
       
    Weideflächen 8 ha  Weideland  Total  8 ha
       
    Besonderes zur Alp Von Mitte Juli bis etwa 10. August wird fuer ca. 25 Tage ein Sommerzug auf die Portweiden (Vorweide) gemacht. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Montag 05.12.2022