» Suche «
Uri
Kanton Uri
Seelisberg
Urwängi
 
 
Urwängi Alp Kataster Nr: 1215-.... Seite neu laden Feedback
mutiert: 12.01.2011 13:31:58 Zugriffe:
Sennten
  • 1073 - Urwängi
  •    
    Titelbild

       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Seelisberg / Kanton Uri (UR)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp, Eigentümer und Bewirtschafter ist
    Schmid - Stadler Gallus
       
    Info zur Alp
    Gallus Schmid-Stadler

    6443 Morschach
    Tel: 041 820 4078
       
    Landeskarten 1:50000   STANS  245
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt  
       
    Koordinaten 684050/198500  E 8° 32' 32.55
    E 8.542374 - N 46.932272
       
    Höhe ü. M. 1557  m
       
    Lage der Alp Die Alp Urwängi liegt auf einem kleinen Plateau nach Westen durch den Oberbauen Stock (2116 m) begrenzt und nach Osten mit einer wunderbaren Aussicht auf den Urner See und auf die Schwyzer Alpen (Fronalpstock, Rophaien u.a.m.)
       
    Wege zur Alp Von Emmetten: Mit der Seilbahn auf Niederbauen (1570 m). Die leichte Wanderung verlauft in südöstlicher Richtung über Pkt. 1588, Pkt. 1596, Bocki zur Alp Urwängi (1557 m). Dauer 1 Std.
    Von Bauen (436 m): Ein steiler Aufstieg führt in westlicher Richtung zum Leiterenwald (960 m), zum Bocki und von dort auf die Alp Urwängi 1557 m. Distanz ca. 2 km, 1120 m Höhenunterschied.
       
    Touristische Informationen Für Wandergruppen, die gerne einen Zwischenhalt machen wollen, steht für „Brättle“ und Lagerfeuer eine Feuerstelle zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Homepage www.tsis.ch/urwaengi.
       
    Infrastruktur Der Weg der von der Bergstation der Seilbahn Emmeten - Niederbauen zur Alp Urwängi führt, kann mit einem kleinen Fahrzeug mit 4-Radantrieb befahren werden. Beim Alpaufzug und Abgang wird das Vieh über den steilen Weg, der von Emmeten nach Niederbauen mehr oder weniger parallel zur Seilbahn verläuft, geführt.

       
    Stafel  1 Stafel
       
    Bestossung unterer Stafel  :  52,8 Stösse   in 100 Tagen (Anfang Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 100
    Normalstösse : 52
       
    Besonderes zur Alp Obwohl sich die Sage „Der erste Käse auf Seelisberg“ mit Sicherheit im Dorf Seelisberg und nicht auf der Alp Urwängi abgespielt hat, ist es doch interessant zu wissen, dass die Erdleutchen einem Bauer aus Dank mit dem Lab eines Ziegenmagens zeigten, wie man aus Milch Käse herstellt.
     
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 04.12.2021