» Suche «
Bern
Obersimmental
Boltigen
Grunholz
 
 
Grunholz Alp Kataster Nr: 791-53 Seite neu laden Feedback
mutiert: 27.11.2006 11:20:56 Zugriffe:
Sennten
  • 0510 - Grunholz
  •    
    Titelbild Grunholzhütte von NE

    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Boltigen / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Seygemeinde Adlemsried, welche die Alp auch bewirtschaftet; Kontaktperson ist der Präsident, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Traugott Treuthardt
    Dürrenloos
    3766 Boltigen
    Tel: 033 773 64 33
       
    Landeskarten 1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Grueholz 
       
    Koordinaten 596600/166400  E 7° 23' 39.21
    E 7.394224 - N 46.648827
       
    Höhe ü. M. (1370) m
       
    Lage der Alp Die Alp befindet sich am sonnigen SE-Hang auf 1170 - 1630 m, direkt an und auf der Krete N Adlemsried, welche die Gemeindegrenze zu Oberwil bildet. Der naturtrockene Boden ist vielfach mit einer etwas harten, aber doch vorwiegend guten Grasnarbe bedeckt. Borstige Partien konnten teilweise durch Kotgülle verbessert werden. In Stafelnähe ist der tiefgründige sandige Lehmboden eben und stark trittempfindlich, was bei Regenwetter im Frühjahr zu einem kaum begehbaren Hüttenvorplatz führt. Der untere Teil von Grunholz ist heute ein Trockenstandort (er wurde im Alpkataster als in der Ausweide sehr viele "Klaffen" (Klappertopf) aufweisend beschrieben). Allgemein ist die Alp weidgängig und weitgehend unkrautfrei.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW von Boltigen über Adlemsried bis Annenried und in kurzem Marsch; oder mit der Bahn bis Boltigen (818 m) und auf Wanderwegen auf die Alp (keine Wanderbuchempfehlungen).
       
    Touristische Informationen Das Gebiet ist durchzogen von äusserst vielfältigen und abwechslungsreichen Routen auf Wander- und Bergwander- und Bikewegen, bis auf die Mittagfluh (1865 m), den markanten Felskopf im Simmental. In allen Richtungen gelangt man auf grosse und schöne Alpen sowie über die hohen Grenzkreten ins Freiburgerland, mit dem auch touristische Zusammenarbeit besteht (keine Wanderbuchempfehlungen).
       
    Infrastruktur Die Alp ist via Adlemsried mit einer Güterstrasse bis zum Alprand und mit einem steilen Jeepweg bis zum Stafel einigermassen erschlossen.
    Energieversorgung durch Dieselgenerator und Solarzellen.
    Zwei Stafelbrunnen werden von trockensicheren Wasserquellen gespiesen und 5 Weidebrunnen sorgen in der Ausweide für genügend Wasser; die Wasserfassung ist im Herbst 2004 erfolgreich saniert worden.
       
    Stafel  Grunholz bildet das einstaflige Senntum 0510, S 2071.
       
    Bestossung Grunholz :  78 Stösse   in 110 Tagen (Anfang Juni bis Ende September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 110
    Normalstösse : 85
       
    Weideflächen 52 ha  Weideland ,  1 ha  Waldweide,  Total  53 ha
       
    Besonderes zur Alp Grunholz wird zusammen mit Ebnit, als Parallelstafel für Galtvieh, bewirtschaftet (Alp 791-54). 35 Stösse werden nur während 60 Tagen im Frühling und Herbst hier geweidet, aber auf anderen Alpen gesömmert. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Freitag 02.12.2022