» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Ausser Bruchgehrenallmend
 
 
 
Senntum Tschabold Sennten-Nr: 1126 Seite neu laden Feedback
mutiert: 04.06.2009 15:07:22 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Bruchgehren: Tschabolds Hütte
Blick nach SE gegen Gehri und Chummli im Nebel.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2006
   
Zulassungsnummer 
S 2562
   
Besatz  (Tiere)
7 Kühe ,  3 Kälber
 
Grundsätzlich alles eigenes Vieh; die Rinder werden seit 30 Jahren bei Knuttis auf Rinderalp gesömmert (Gde. Erlenbach, 763-033).
   
Personen
Bewirtschafter   Paul Tschabold-Röthlisberger   Details...
Käser   Paul Tschabold-Röthlisberger   Details...
Sennerin   Madlen Tschabold-Röthlisberger   Details...
 
Die Söhne Josua und Elias Tschabold dienen abwechselnd als Statter. Ferienstatterin ist seit einigen Jahren Bianca Röthlisberger, Tochter eines Bruders von Madlen.
   
Kommunikation
033 681 18 21
   
Gebäude
Nr. 120: Fleckenblock auf Trockenmauerfundament, läges Ziegelsatteldach, das Pultdach auf dem Schopfanbau hinten Profilblech, kleines Matratzenlager im DG (früher hatte man mit Zelten ergänzt!), dreiteiliger Wohnbereich nach NW, seitlicher ebenerdiger Eingang und Läubli, dahinter Doppelquerstall und Schopfanbau; im Innern, hinter der Grube grosse gekerbte Antiquainschrift: "1755 IAR BY(mit Tüpfchen) ZM M(sic!)AR". Das Milchgaden wurde rangiert. Sehr gute, grosse, asphaltierte Vorplätze.
   
Besonderes
Hier immer sehr frühes Melken, zwischen fünf und halb sechs - und die Kühe sind praktisch immer da! Hier ist Natur, Tradition, Kinderparadies - und Aussicht auf die Berge.
Im Ohr eines alten Kessis steht eingegraben "M AH III" (aber das ist zu lesen als: M + VII [durchgestrichen] + III = 73 Mass).
Vater Tschabold ist gestorben, und Paul Tschabold arbeitet auch sommers Teilzeit im Rettungsdienst, weshalb weniger Käse fabriziert wird.
Bei ähnlicher Unterstützung wie bisher kann man so weitermachen; auch ein Junior will weiterfahren; er erlernt den Beruf des Berglandwirts mit Alpkäserei! Die Unkrautsituation hat sich verschlimmert, die Ried- und Sumpfgebiete haben sich seit 2005 ausgedehnt!
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Offene Küche, halbummauerte Grube mit Hutte, 160 l Kessi an Holzturner, mobiles Rührwerk, Schwarpresse (im Presstisch eingeritzt "1748"), Steinplattenboden, Holzwände.
   
Käselager
Kein Keller; die Käse werden täglich in den Talbetrieb ins Salzbad gebracht, der recht nahe liegt.
   

Hauptkäsesorte
400 kg Alpkäse  in 40 Laiben  à 8 - 12 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird in Gebsen im Milchgaden gelagert und teilweise abgerahmt; es wird etwa 65 Tage lang gekäst, dann wird die Milch abgeliefert. Das Pflichtenheft für Berner Alpkäse AOC kann leider nicht eingehalten werden; deshalb wird der Alpkäse "Bruchgeerenbergkäse" genannt. Die Schotte geht an Alpnachbar Simon Wissler für seine Schweine. Das Kessi wird jeweils zum Waschen hinausgetragen in ein praktisches Eingericht.
   
Milchhandel
Die nicht verkäste Milch wird an die Sammelstelle Oey abgegeben und verkauft.
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Private Stammkunden und Besucher, aber kaum zufällige Passanten.
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
70 kg Alpmutschli 
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  •  - Senntum Herrmann
  • 1122 - Senntum Niederboden
  • 1126 - Senntum Tschabold
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Donnerstag 09.07.2020