» Suche «
Bern
Obersimmental
Zweisimmen
Seeberg
 
 
 
Seeberg Sennten-Nr: 1115 Seite neu laden Feedback
mutiert: 12.06.2009 11:55:57 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Seeberg Gerber von S

Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
   
Zulassungsnummer 
S 2222
   
Besatz  (Tiere)
50 Kühe ,  50 Rinder ,  31 Kälber ,  15 Mutterkühe ,  3 Ziegen ,  8 Schweine
 
Es werden hauptsächlich eigene Tiere gesömmert. Einige der Rinder laufen auf Stierenberg. Die Bestossung erfolgt ab der Vorweide Gelberg (Gde. Erlenbach) neuerding motorisiert (früher in einem fünfstündigen Marsch des ganzen Viehbestandes).
   
Personen
Bewirtschafter   Ueli Gerber   Details...
Ernst, Klaus und Michael Abbühl   Details...
Hüttenbesitzer   Ueli Gerber   Details...
Ernst, Klaus und Michael Abbühl   Details...
Käser   Michael Abbühl-Dänzer   Details...
Zusenn   Klaus und Ivana Abbühl-Minnig   Details...
Zusennerin   Andrea Abbühl-Dänzer   Details...
 
Die Bewirtschafter sind nur zeitweise auf der Alp, weil sie auch die Talbetriebe bewirtschaften, und Abbühls machen die Hirtschaft für Ueli Gerber. Michaels und Andrea's Kinder sind Loana und Lorena. Serviertochter ist 2008 Anette Meissner aus Göttingen.
   
Kommunikation
033 684 11 22
   
Gebäude
Sennhütte Nr. 988, in Kellertürstürzen graviert 1808, diverse Graffiti in Türrahmen, z.B. "NK G 1882ff bis 1918" und diverse Brandstempel: vornehm wirkender Ständerbau, Eternitschiefer-Vierschildhütte von imposanten Ausmassen, auf mächtigem Bruchsteinsockel mit hohen Kellern. Die Räume sind alle aussergewöhnlich hoch. Man nimmt Zimmermeister Hans Messerli an, der auch das Agensteinhaus in Erlenbach und das Grosshaus in Diemtigen gebaut hat! Fünfteiliger, geräumiger Wohnbereich teilweise zu Gastbereich ausgebaut mit grosser Restaurantterrasse wetterseits und Zugangslaube und -treppe E-seits! Dahinter zwei Doppelquerställe, der hintere gemauert, Rohrmelkanlage. Im E vor der Eingangslaube Kälberstall angebaut mit Eternitschieferpultdach.
Nebenan N Schweinestall Nr. 988A, eine rechte Scheune!
Weitere Schattställe stehen unweit der Hütte, Nr 987, ....., ...... ??.
   
Besonderes
Samuel Gerber kam Mitte des 19. Jh. mit seiner Familie aus dem Emmental nach Därstetten und hat begonnen, Alpkäse herzustellen. Das damalige 200 l Kessi ist noch vorhanden. Der heutige Käser Michael, Sohn von Marlies und Ernst Abbühl-Gerber, ist die 6. Generation aus der gleichen Familie.

Das Bergbeizli ist ein gutes zusätzliches Standbein und wird weitergeführt; limitierender Faktor sind die verfügbaren Leute...
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Geschlossene Küche, ummantelte Grube, 750 l Kessi an Deckenschiene (das alte Talbergkessi, dessen Inhalt mit MCCCCLXXXVIII [wohl Pfund] angeschrieben ist, und dessen Bügel allein XXXXVI [Pfund] wiegt!), mobiles Rührwerk, drei Hebel-Spindel-Pressen im Nebenraum, Betonboden, Wände aus Hartplatten und Holz.
   
Käselager
Zwei hohe Keller unter der Hütte; beide Eingänge mit schönen Türstürzen, der eine ein Segmentbogen (datiert "1808 H.K.S.S"), der andere gerade, ebenfalls datiert 1808. Beide mit gutem Klima, der vordere eher trocken, Gesamtbankung für 450 Laibe; Abtransport im Herbst.
   

Hauptkäsesorte
4000 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 440 Laiben  à 8 - 10 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird im Kessi mit Kühlschlange gelagert. Der Käseauszug erfolgt gesamthaft in Vorpressrahmen und zerschnitten werden die Laibe dann in Järben gepresst.
   
Milchhandel
Im Herbst wird in rationeller Weise zur Kessifüllung die Milch von Nachbaralpen zugekauft und zusammen verkäst.
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Verkauf an Passanten sowie im eigenen Bergbeizli und im Talbetrieb an private Stammkunden.
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
200 kg Alpmutschli , 200 kg Ziegenkäse (halb Ziegen-, halb Kuhmilch)
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  • 1115 - Seeberg
  • 5929 - Seeberg
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 27.09.2022