» Suche «
Bern
Obersimmental
Zweisimmen
Seeberg
 
 
 
Seeberg Sennten-Nr: 5929 Seite neu laden Feedback
mutiert: 28.07.2009 15:21:12 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Seeberg
Überblick über die Alp von NE.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
   
Zulassungsnummer 
27812
   
Besatz  (Tiere)
36 Kühe ,  40 Rinder ,  25 Kälber
 
Die eigenen Rinder laufen auf dem Unteren Nitzel und auch auf Stierenberg. Es wird Vieh auch von andern Alpansprechern gesömmert.
   
Personen
Hüttenbesitzer   Familien Meyer und Zumstein   Details...
Pächter   Hans Wenger-Roschi   Details...
Zusennerin   Dunja Wenger-Roschi   Details...
 
Familie Wenger hat die Alp 2007 erstmals gepachtet; Kinder Deborah, Ariane, Fabienne.
   
Kommunikation
079 211 03 56
   
Gebäude
Sennhütte Nr. 989, am Firstständer datiert und signiert "BM B*Z 17(0)2 IA MA ZM" im Anbau von 1945 gekerbte geschwärzte Fraktur: "Wir bauen Häuser und auch feste, und sind darin nur fremde Gäste, Und da wir ewig sollten sin, Da bauen wir gar wenig hin.": Langhütte, läges, breites Eternitschiefersatteldach, Gadenlaube nach E, einfacher und Doppelquerstall sowie einfacher Längsstallanbau, Rohrmelkanlage und fahrbarer Kühltank, nach W in der Firstverlängerung abgestuft zusätzlicher Wohnbereich angebaut als Ferienwohnung der Teilhaberfamilien Meyer und Zumstein.
S weiterer Doppellängsstall Nr. 989A: Holzmischbau, Eternitschiefersatteldach.

Hans Wenger-Roschi nutzt als Vorsass die Hinter Kühweid (762-056 von Hans Jakob Hadorn) mit folgendem, nicht mehr alpwirtschaftlich genutztem Gebäude Nr. 170:
UG Bruchsteinmauer, EG Fleckenblock mit Zugangslaube ums Eck, das wohl später aufgestockte OG Ständerbau mit Laube über die ganze Front, das DG mit first- und Flugpfetten, läges Eternitschiefersatteldach, der stark ausgebaute Wohnbereich ist dauervermietet, dahinter der Doppelquerstall und Anhängerstall noch genutzt, grosser Heuraum mit Kniewand (wohl ehemaliges Wintergut).
Oberhalb kleiner Zustall: Ständerbau, Eternitschiefersatteldach.
   
Besonderes
Unter der gleichen Sömmerungsnummer 27812 bewirtschaftet Hans Wenger die Hinter-Kühweid an Springenboden (762-056) als Vorweide (20 05 - 17 06 und 15 09 - 04 10) mit 14 Kühen und einigen Kälbern:
Unweit SE von Springenboden auf 1360 - 1440 m gelegene Weide mit sonniger SW-Lage. Windgeschützt in Mulde des Klossenbaches mit fruchtbarem weidgängigem Terrain. Kleereiche gute Grasnarbe und naturtrockener Boden. Heugewinnung in Matte und auf gedüngter Weide.

Sowie den Unteren Nitzel (762-047b, vgl. Ottenschwand, 762-048) zusammen mit Bruno Minnig, der zu den Tieren schaut, und Paul Wittwer, alle drei mit ihren Rindern jeweils vom 20 06 - 20 08.
Hans Wenger hat mit Käsen aufgehört, weil er die Zeit dazu nicht mehr fand. Die Bewirtschaftung hier wird sich kaum ändern.

Wenger besetzt auf Seeberg 40 Kuhrechte, auf Stierenberg 20 Kuhrechte.
Die Alpwirtschaft wird (oder könnte zumindest) von der Weltmarktlage profitieren.
Man geniesst das einfache Leben en famille auf der Alp sehr; hingegen ist der Rummel um den Seebergsee zeitweise gewaltig.
Unterhalb der Hütte hinter dem Parkplatz liegt das Feuchtgebiet "In Böden".
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Küche nicht mehr eingerichtet, sondern als Haushaltküche modernisiert, Zement- und Holzboden, Wände verputzte Mauern und Holz.
   
Käselager
Unbenutzter Keller unter der Hütte mit Naturboden und Bruchsteinmauern, angemessenem, eher kühlem Klima und Bankung für 100 Laibe.
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird im Kühltank gelagert. Im Herbst lässt man etwas Milch für den Eigenbedarf durch Abbühl im Auftrag verkäsen, sobald er Platz hat im Kessi.
   
Milchhandel
Die Milch, die nicht im Kessi Platz findet, wird an die Milchsammelstelle in Zwischenflüh geliefert und verkauft.
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  • 1115 - Seeberg
  • 5929 - Seeberg
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 27.09.2022