» Suche «
Bern
Niedersimmental
Därstetten
Zügegg
 
 
 
Zügegg Sennten-Nr: 1008 Seite neu laden Feedback
mutiert: 03.10.2006 13:41:35 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Ablösung am Kessi
Kathrin Abbühl hat der Mutter den Brecher aus der Hand genommen.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2001
   
Zulassungsnummer 
S 2460
   
Besatz  (Tiere)
14 Kühe ,  8 Rinder ,  3 Kälber ,  6 Ziegen ,  2 Ziegenbock ,  4 Schweine
   
Personen
Käserin   Dorothee Abbühl-Güntert   Details...
Pächter   Jakob Abbühl-Güntert   Details...
   
Kommunikation
033 783 16 53
   
Gebäude
Reiches, gutes Alpgebäude (BVNr. 105), im Eingangstürsturz von der fein und reich gestalteten Laube her datiert "18 CB 14"; auf adjustierten Bruchsteinmauerfundamenten in schwierigem Gelände; Ständerbau unter Eternitschiefer-Vollwalm mit Schleppdach über der "Einfahrt"; einfacher Wohnteil aber mit Tür- und Fensterstürzen teilweise als Segmentbogen(!); Doppellängsstall und angebauter Kälberstall;
dazu zwei Schattställe mit Doppellängsställen; der eine wird als Jungviehstall genutzt, der andere (Hintere Zügegg) wurde zur Wochenendhütte umgebaut und wird zeitweise durch die Bewirtschafter benutzt; alle Gebäude sind gut unterhalten.
   
Besonderes
Jakob Abbühl hat 40 Jahre auf Flühberg in der oberen Hütte gealpt, zuerst mit seinem Vater zusammen. Er trägt die jungen Käse täglich auf dem Käsevogel (Räf vom Freiburger Typ) in den 700 m entfernten Käsespeicher auf Bergli.
   
 
  Details zu Käse
Käserei
In der halboffenen Küche offener Feuergrube mit 200 l Kessi an Holzturner; gerührt wird ausschliesslich von Hand; Presslad mit Schwarstein und Ladstecken, Betonboden (eingelassener Holzrost vor dem Waschtrog) und Holzwände; das Milchgaden mit Pavé-Boden(!)
   
Käselager
Es wird der Käsespeicher im Bergli benutzt (BVNr. 104B): ein feiner, reiner Kubus in Fleckenblock mit Schindel-Pyramidendach im klassizistischen Habitus, Naturplattenzugang, leichter Holzschopfanbau; die Tür profiliert in Grätenmuster, "HF" im Türsturz; Holzboden, Klima gut, eher etwas trocken, Bankung für 140 Laibe, Abtransport im Herbst.
   

Hauptkäsesorte
500 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 60 Laiben  à 6 - 12 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird in Kannen im Brunnen und in Gebsen gelagert und diese werden abgerahmt. Die Käse werden einzeln ausgezogen und teilweise in Holländerformen gepresst.
   
Milchhandel
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Verkauf der Alpprodukte auf der Alp und auf dem Talbetrieb der Bewirtschafter an Privatkundschaft, d.h. Passanten, Bekannte, Ferienleute, Nachbarn;
sie werden auch angeboten durch:
A. Ueltschi, "Lädeli" (Handlung), 3764 Weissenburg, 033 783 11 72.
   
 
  Weitere Produkte
Produkte
Butter (Alpbutter), 200 kg Ziegenkäse (aus reiner Ziegenmilch), Ziger (f3rs Lodeli)
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
     
 
Home | Impressum |
Sonntag 05.02.2023