» Suche «
Bern
Saanen
Saanen
Vorder-Eggli
 
 
Vorder-Eggli Alp Kataster Nr: 843-163 Seite neu laden Feedback
mutiert: 22.12.2006 17:36:16 Zugriffe:
Sennten
  • 5013 - Vorder Eggli
  •    
    Titelbild Vorder Eggli von E
    Mal ist das eine, mal das andere breiter: Gummfluh und Rüblihorn schön separiert.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2005
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Saanen / Saanen (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp zur Hälfte von Ruedi Wehren und zur anderen von Traugott Perreten, Wyermattenstrasse 26, 3776 Oeschseite (2/6), und Ruth Bowee-Perreten, Kapuzinerhügel 11, 5620 Bremgarten (1/6); Kontaktperson ist der Bewirtschafter, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Ruedi und Helen Wehren-Allenbach
    Rübeldorf
    3792 Saanen
    Tel: 033 744 33 90
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Vorder Eggli 
       
    Koordinaten 585875/144825  E 7° 15' 17.24
    E 7.254789 - N 46.454607
       
    Höhe ü. M. 1660 m
       
    Lage der Alp Wie Hinter-Eggli (843-162), befindet sich auch Vorder-Eggli auf dem Höhenzug zwischen Kalberhönital und Meielsgrund auf 1580 - 1670 m. Das ringgängige, nur mässig geneigte Terrain hat auch dieselben Eigenschaften wie Hinter-Eggli, hingegen ist im Verhältnis die gedüngte Weidefläche geringer und der Borstgrasanteil umso grösser. Der hartgräsige Anteil fällt hauptsächlich auf die W-Flanke, wo im untersten Teil Streuelische vorhanden ist, während die E-Flanke eine etwas bessere Grasnarbe aufweist.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW von Saanen/Rübeldorf auf der Erschliessungsstrasse ins Kalberhöni und auf der Güterstrasse zur Alp; mit der Bahn von Bulle, Montreux oder Zweisimmen bis Saanen oder Gstaad; von dort auf verschiedenen Wanderwegen über Rücken und Flanken zur Alp (die Vorder-Eggli Gondelbahn ist sommers nicht in Betrieb! Wanderbuch 3094, Route 9 und Variante 11a; 3097, Route 14).
       
    Touristische Informationen Vom Vorderen Eggli geniesst man eine wunderschöne Rundsicht. Im Winter Skigebiet um die Bergbahn Vorder Eggli, zusammenhängend mit dem grossartigen Gebiet um die Videmanette usw. (neue Anlage Praz Cluen u.a.). Im Sommer vielfältiges Wandergebiet : die bekannte Route von Gstaad über den Col de Jable ins Etivaz-Tal führt über diese Alp(en); auch eine grossartige, anspruchsvolle Rundwanderung ums Kalberhöni von Saanen aus oder die Route über Videman nach Château d'Oex. Sesselbahn und Bergrestaurant Vorder Eggli sind leider sommers geschlossen (Wanderbuch 3094, Route 9 und Variante 11a; 3097, Route 14; 3185, Route 16).
       
    Infrastruktur Vom Kalberhöni her heute durch eine Güterstrasse gemeinsam mit Hinter Eggli erschlossen. Für Material- und Personentransporte stand in den Jahren 1957 - 1972 aber neben dem steilen Zügelweg nur die Gondelbahn Gstaad - Eggli zur Verfügung.
    Energieversorgung durch das Netz der BKW (vom ehemaligen Skilift her).
    Bei trockenem Wetter ist die Versorgung der Brunnen, namentlich beim Stafel, mangelhaft. Trockensichere Quellen befinden sich im unteren Weidegebiet der W-Flanke, deren Wasser seit 1992 mit Hilfe einer Widderanlage in ein Reservoir auf dem höchsten Punkt und von dort nach dem Stafel geführt wird. Mehrere Tränkestellen in der Ausweide.
       
    Stafel  Vorder Eggli bildet das einstaflige Senntum 5013/S 2270.
       
    Bestossung Vorder Eggli :  24 Stösse   in 77 Tagen (Mitte Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 77
    Normalstösse : 18
       
    Weideflächen 21 ha  Weideland ,  2 ha  Waldweide,  1 ha  Streueland  Total  24 ha
       
    Besonderes zur Alp Expertenbericht von 1871 (wohl in Alpw. Monatsblättern oder Statistik?): "II. Die vordere 'Eggli-Alp' des Herrn Johann Wehren-Welten zu Saanen: Dieselbe liegt auf dem annähernd 5000 Fuss hohen Gipfel des Eggliberges und bildet ein schönes Plateau. Sie grenzt südlich an die unter Nr. I. bezeichnete Hochalp des Hrn. Regierungsstatthalter Reichenbach und gewährt das nämliche wunderschöne Panorama, mit der wiesenreichen Landschaft Saanen zu Füssen; die, beinebens bemerkt, sich im 15. Jahrhundert mit einer Loskaufsumme von eilftausend Bernkronen von der Herrschaft der Grafen von Greyerz befreite und später durch Convention zu Bern trat. Die Sömmerung wird infolge Verbesserung auf 20 Kuhrechte für 12 Wochen geschätzt..."
    1961/62 wurden hier durch den "viehwirtschaftlichen Beratungsdienst" Düngerversuche durchgeführt, leider mit schlechtem Erfolg. Heute wird ein interessantes Teilgebiet zum Erhalt einer Vielzahl seltener Arten auf freiwilliger Basis ungedüngt belassen.
    Die Alp ist so steinarm, dass die Feuergrube in die Mitte des Raumes gesetzt wurde, damit keine Wand gemauert werden musste!
    Unweit eine Botschaftsfunkstation mit mobilen Antennen und unterirdischen Verbindungen.
    Reportage von Ilona Scherer im Sonntagsblick vom 03 07 05 "Federers Juliette muss auf die Schlachtbank" (weil sie 13jährig und unfruchtbar geworden war!) Juliette stammte auch diesem Betrieb hier.
    Bilder vom Vorderen Eggli in folgenden Büchern: L. Rosenblatt: "Schweizer Käse" (ISBN 3-03780-171-9) und R. Barthelemy: "Fromages du monde (Hachette, ISBN 2-012-36531-0), sowie auf den Schautafeln am Käseweg, der (wegen der hier im Sommer nicht in Betrieb stehenden Gondelbahn) an die Wispile, Alp Bodmen (843-148), transferiert wurde. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Freitag 02.12.2022