» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Unterer Bruchgeerenberg
 
 
Unterer Bruchgeerenberg Alp Kataster Nr: 762-015 Seite neu laden Feedback
mutiert: 27.08.2012 14:03:58 Zugriffe:
Sennten
  • 1127 - Bruchgeeren
  •    
    Titelbild Bruchgehrenberg von NNW
    Blick von der Bruchgehrenallmend gegen Geeri, Fromberghorn und Drunengalm.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2006
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp (seit 2002) von Simon u. Nicole Wissler-Weissmüller, Hasli, 3753 Oey, 033 681 00 70.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:25000   NIESEN  1227
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Unterer Bruchgeerenberg 
       
    Koordinaten 613050/166000  E 7° 36' 32.73
    E 7.609093 - N 46.645110
       
    Höhe ü. M. 1342 m
       
    Lage der Alp Zwischen Ausser-Bruchgehrenallmend und Oberbruchgehren-Alp auf 1300 - 1400 m gelegenes, früher zu Kummlialp auf Gemeindegebiet Wimmis (769-11, mehr oder weniger anschliessend) gehörendes ehemaliges Vorweidegebiet. Mit Ausnahme des stafelnahen Areals steil, trotzdem ziemlich frohwüchsig.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW über Oey (Diemtigen) bis Zünegg, von da nur noch Zubringerdienst auf der Güterstrasse (bis Parkplatz Bruchgeeren).
    Mit der Bahn bis Wimmis (629 m) und zu Fuss über Spissen und Zünigwald auf Wanderwegen, ca. 6 km, oder bis Oey-Diemtigen (669 m) und über Zünegg und Lasweid auf Wander- und Bergwanderwegen zur Alp (Wanderbuch 3094, Route 35 und Variante).
       
    Touristische Informationen Auf der äusseren Bruchgehren ist ein Parkplatz eingerichtet; ein Güterweg (nur Zubringerdienst erlaubt) führt heute an der Alp vorbei in Richtung Bergwirtschaft Bergli und ist damit eine Anmarschroute für die Besteigung des Niesens (2362 m) von der W-Seite auf verschiedenen Bergwanderwegen. Nur wenige Bergwanderwege führen durch die typischen Mulden der Niesenketten-Schattseite auf Gräte und Gipfel sowie über wenige Pässe oder der Kette entlang ins Diemtigtal, sind aber umso eindrücklicher und nicht überlaufen (Wanderbuch 3094, Routen 35 und Varianten 36).
       
    Infrastruktur Güterstrasse von Oey mit Stichgüterweg bis zum Stafel; für landwirtschaftliches Fahrzeug gängige Verbindungswege.
    Energieversorgung durch Benzinmotor, Solarzellen und Akkumulator.
    Genügende Wasserversorgung aus dem Graben, wetterabhängige Qualität.
       
    Stafel  Die Alp bildet das einstaflige Senntum 1127/S 2566 mit Anteil an der untenher angrenzenden Ausser Bruchgehrenallmend.
       
    Bestossung Unter Bruchgeeren :  12 Stösse   in 100 Tagen (Anfang Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 100
    Normalstösse : 12
       
    Weideflächen 12 ha  Weideland  Total  12 ha
       
    Besonderes zur Alp Der Bewirtschafter hat 101 Füsse Anrecht an Bruchgehrenallmend (762-25, vgl. dort). Da das Alpgebäude direkt auf der Grenze zwischen den beiden Alpen steht, ist das seinem Anrecht entsprechende Areal abgezäunt und können 15 Füsse direkt und zusammen mit seiner Privatalp beweidet werden (gemeinsame Bewirtschaftung als ein Betrieb).
    Die Hütte ist etwas Besonderes. An die Steilheit des Geländes werden die reinen Simmentaler bereits als Kälber gut angewöhnt.
    Etwas Ritzheu wird noch gemäht und mit dem installierten Drahtseil herabgelassen. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Donnerstag 13.12.2018