» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Mittelberg (Ober-Bruchgehren)
 
 
Mittelberg (Ober-Bruchgehren) Alp Kataster Nr: 762-027 Seite neu laden Feedback
mutiert: 18.05.2009 09:02:38 Zugriffe:
Sennten
  • 27292 - Äusser Bruchgeeren ??
  •    
    Titelbild Ober Bruchgehren - Mittelberg
    Blick nach N auf die Nacki-Alpen und das Stockhorn.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Fritz Mani-Herzog, Senggi,
    3758 Latterbach, 033 681 13 57.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:25000   NIESEN  1227
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Oberer Bruchgeerenberg 
       
    Koordinaten 613275/165750  E 7° 36' 43.29
    E 7.612024 - N 46.642857
       
    Höhe ü. M. 1489 m
       
    Lage der Alp Am NW-Hang des Fromberghornes auf 1410 - 1630 m gelegene Alp mit allgemein ziemlich steilem Terrain. Mit Ausnahme der obersten und untersten abgelegenen Weidezipfel trotzdem relativ weidgängig. Mittelmässige bis stellenweise sehr gute Grasnarbe, die in den oberen Partien gegen Borstgras neigt. Auf der linken Seite des Höllgrabens steinig, schattig und trittempfindlich.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW über Oey (Diemtigen) bis Zünegg, von da nur noch Zubringerdienst auf der Güterstrasse (bis Parkplatz Bruchgeeren) und zu Fuss auf den Bergwanderwegen zur Alp (Wanderbuch 3094, Route 35).
    Mit der Bahn bis Wimmis (629 m) und zu Fuss über Spissen und Zünigwald, oder bis Oey-Diemtigen (669 m) und über Zünegg und Lasweid und dann wie oben.
       
    Touristische Informationen Auf der äusseren Bruchgehren ist ein Parkplatz; die Güterstrasse (nur Zubringerdienst erlaubt) führt heute durch die Voralpen in Richtung Bergwirtschaft Bergli oder über Bruchgeerenberg und Chummli zur Alp Stalden (1473 m), beide Gemeinde Wimmis, und ist damit eine Anmarschroute auf den Niesens (2362 m) von der W-Seite auf verschiedenen Bergwanderwegen.
    Nur wenige Bergwanderwege führen durch die typischen Mulden der Niesenketten-Schattseite auf Gräte und Gipfel oder der Kette entlang ins Diemtigtal, sind aber umso eindrücklicher und nicht überlaufen (Wanderbuch 3094, Routen 35 und Varianten 36).
       
    Infrastruktur Die Alp hat gemeinsamen Viehtrieb- und Saumweg mit Ausser-Bruchgehren und den höhergelegenen Gehri-Alpen. Sämtliche Materialien müssen gesäumt oder geflogen werden. Der Saumweg und einige Düngerwege sind recht ausgebaut. Die gemeinsame Erschliessung mit den tiefer gelegenen Bruchgehrenallmenden wurde teilweise realisiert.
    Energieversorgung: Dieselaggregat und Akkus.
    Gute und ausreichende Wasserversorgung.
       
    Stafel  1 einstafliges Senntum
       
    Bestossung Bruchgehren :  29 Stösse   in 110 Tagen (Anfang Juni bis Ende September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 110
    Normalstösse : 31
       
    Weideflächen 26 ha  Weideland  Total  26 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Alp ist für 32 Kuhrechte geseyt. Gute Bewirtschaftung durch die Angestellten ist sichergestellt. Teilweise Güllewirtschaft unterhalb des Alpgebäudes aus der Güllegrube mit Auslauf (1967 keine Motorpumpe!? Mittlerweile wurde eine Güllenpumpe angeschafft ??).
    Unterteilung des Weidganges in 3 Atzungen. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 20.04.2019