» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Helmenschwand
 
 
Helmenschwand Alp Kataster Nr: 762-054a Seite neu laden Feedback
mutiert: 19.09.2012 11:28:57 Zugriffe:
Sennten
  • 27325 - Helmenschwand
  •    
    Titelbild Helmenschwand
    Die Hütte von 1870 vom Stall herab aus E
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Hälmenschwand: Privatalp von Karl Aegler-Schmid, Riedern, 3755 Horboden, 033 681 16 51.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:25000   NIESEN  1227
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Hälmenschwand 
       
    Koordinaten 609625/161775  E 7° 33' 51.36
    E 7.564268 - N 46.607162
       
    Höhe ü. M. 1280 m
       
    Lage der Alp Helmenschwand SE Pletschen auf 1240 - 1410 m weist NW-Exposition auf, ist tiefgründig, fruchtbar und futterwüchsig. Welliges, stellenweise ziemlich steiles Terrain mit terrassenförmigen Mulden.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW über Bächlen oder Rothbad auf der bewilligungspflichtigen Meienfall-Güterstrasse bis zu den beiden Alpstafeln; zu Fuss ab einer der Postautohaltestellen im Diemtigtal auf den Wanderwegen zur Alp (z.B. Wanderbuch 3094, Routenvarianten 36).
       
    Touristische Informationen Der Niesenkette entlang die grossen Alpen, eine eindrücklicher als die andere, jede eine Geländekammer ausfüllend. Vom Wanderbuch 3094 führt die Route 36a durch die Alpteile ins Diemtigtal, die Route 36b quert weiter hinten die Niesenkette ins Frutigtal.
    Unterhalb des Alpgebietes einige Restaurationsbetriebe an der Fahrstrasse: Restaurant Gsässweid, Peter Neukomm-Wampfler,
    3755 Horboden, 033 681 15 32.

       
    Infrastruktur Helmenschwand durch Güterweg von Pletschen her und durch den Güterweg nach Bruni im oberen Teil gut erschlossen.
    Energieversorgung: Dieselaggregate.
    Gute Wasserversorgungen, Wasserbezug von Bruni her.
       
    Stafel  1 einstafliges Senntum
       
    Bestossung Helmenschwand :  20 Stösse   in 140 Tagen (Mitte Mai bis Anfang Oktober)

    Alpzeit (gesamte, total) : 140
    Normalstösse : 28
       
    Weideflächen 16 ha  Weideland ,  2 ha  Heueinschlag  Total  18 ha
       
    Besonderes zur Alp Hälmenschwand ist für 22 Kuhrechte geseyt.
    Die seit 2008 wieder völlig abgetrennte Obere Gsässweid war im Alpkataster 1967 bei Hälmenschwand, weil sie von deren Bewirtschaftern gepachtet war und gemeinsam bewirtschaftet wurde; sie ist Privatalp von Fritz u. Susi Kiener-Roesti, Chalchmaad, 3645 Zwieselberg. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Mittwoch 20.11.2019