» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Obere Nydegg
 
 
Obere Nydegg Alp Kataster Nr: 762-105 Seite neu laden Feedback
mutiert: 19.09.2012 15:57:57 Zugriffe:
Sennten
  • 27391 - Obere Nydegg
  •    
    Titelbild Obere Nydegg Hütte
    Blick von S auf Hütte und Kummli und Meniggrat
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2008
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Die obere Nydegg ist seit 1956 ausgezäunt aus dem unausgeteilten Eigentum der Genossenschaftsalp der Allmendgemeinde der Bäuertgemeinde Schwenden; Kontaktpersonen sind der Bewirtschafter und der Bergvogt, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Peter Müller
    Stadel
    3757 Diemtigen
    Tel: 033 684 17 61
       
    Landeskarten 1:25000   ADELBODEN  1247
    1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Nidegg 
       
    Koordinaten 603275/156125  E 7° 28' 52.84
    E 7.481344 - N 46.556398
       
    Höhe ü. M. 1579 m
       
    Lage der Alp Am NW-Hang des Arvenhornes, unterhalb Stierenberg auf 1510 - 1680 m; welliges, hügeliges Terrain, tiefgründiger, fruchtbarer Boden mit einst harter, borstiger Grasnarbe. Heute mehrheitlich gutgräsig zufolge zeitgemässer Düngung und Nutzung. Weidzügiger Weidegürtel, der früher nur ungenügend geatzt war.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW durchs Diemtigtal über Schwenden bis zur Senggiweid, von dort zu Fuss; mit dem Postauto bis Grimmialp Kurhaus (1214 m) und zu Fuss auf Bergwanderwegen über den Nideggrücken oder auf der Strasse am Skilift vorbei über Senggiweid und auf dem andern Bergwanderweg etwas gemächlicher in grosser Kurve zur Alp (Wanderbuch 3100, Route 23).
       
    Touristische Informationen Bei Senggiweid beginnt der Erlebnispfad "Grimmimutz" mit lehrreichen Stationen, anregenden Aufgaben und einer abwechslungsreichen Streckenführung, besonders für Familien mit Kindern geeignet (Prospekt, Grimmimutz-Buch und www.diemtigtal-tourismus.ch).
    Nidegg liegt am Wander- oder Bergwanderweg vom Kurhaus Grimmialp (1214 m) über Grimmi Furggi (1983 m) ins Fermeltal und nach St. Stephan. Von der Alp wilder Aufstieg, fast 800 m Steigung auf 6 - 7 km. Mit dem schattseitigen Aufstieg und dem Abstieg über die trockene Sonnenflanke des Fermeltals eine sehr abwechslungsreiche und anregende Wanderung (Wanderbuch 3100, Route 23; auch Winterwanderung: Wanderbuch 3103, Route 21).
    Auf der Oberen Nydegg wird in der Wintersaison durch die Familie Rebmann-Kaufmann das Bergrestaurant Nydegg-Stübli, 3757 Schwenden, 033 684 14 79, betrieben, hier gibt es abwechslungsreiche, einfache Mahlzeiten, die an Wochenenden gelegentlich draussen aus dem 150 l Militärkessi an- und ausgerichtet werden.
    Weiter unten steht anstelle einer früheren Sennhütte das "Ski- und Ferienhaus Nidegg" von Eduard Wüthrich, Schreinerei, 3757 Schwenden, 033 684 11 24.
    Jürg Reber auf der Alp Senggiweid/Nydegg (762-106, neben dem Ferienhaus) ist bereit, Gruppen zu empfangen und ihnen Einblick in das Alpkäsen zu geben (Schaukäsen, vgl. Tourismusverzeichnis).
       
    Infrastruktur Güterweg über Senggiweid, teilweise recht rau, bis zur Alp; innerhalb der Alp ergänzende Wege.
    Energieversorgung durch das Netz der BKW.
    Trockensichere Quellwasserversorgung mit einigen Weidebrunnen nebst Stafeltrögen.
       
    Stafel  1 einstafliges Senntum
       
    Bestossung Obere Nydegg :  22 Stösse   in 20 Tagen (Mitte Juni bis Anfang Juli)
    Obere Nydegg :  38 Stösse   in 56 Tagen (Anfang Juli bis Ende August)
    Obere Nydegg :  22 Stösse   in 24 Tagen (Ende August bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 100
    Normalstösse : 27
       
    Weideflächen 23 ha  Weideland  Total  23 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Unterzäunung des Weideganges in 4 Weideteile und die Ausscheidung einer Heumatte oberhalb des Stafels und Ausdehnung der Alpzeit haben eine wesentliche Verbesserung der Alp gebracht mit höherem Ertrag. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 20.04.2019