» Suche «
Bern
Niedersimmental
Diemtigen
Vordere-Allmend
 
 
Vordere-Allmend Alp Kataster Nr: 762-108 Seite neu laden Feedback
mutiert: 19.09.2012 16:10:33 Zugriffe:
Sennten
  • 1121 - Vorzaungassenallmend
  • 27449 - Vordere-Allmend
  • 27451 - Vordere-Allmend
  •    
    Titelbild Wampflers Vordere Allmend
    Die Gebäude liegen am Fildrichbach, gesehen von SE.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2001
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Diemtigen / Niedersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Allmendgemeinde der Bäuertgemeinde Schwenden; Kontaktperson ist der Allmendvogt, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Peter Müller
    Stadel
    3757 Diemtigen
    Tel: 033 684 17 61
       
    Landeskarten 1:25000   ADELBODEN  1247
    1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Allmi 
       
    Koordinaten 604575/156100  E 7° 29' 53.87
    E 7.498296 - N 46.556166
       
    Höhe ü. M. 1265 m
       
    Lage der Alp Im Talgrund des Fildrichbaches N der Alp Kiley-Fildrich auf 1250 - 1450 m. Vorwiegend SW-Flanke mit unweidgängigem Areal in den oberen Randgebieten. Kleiner NE-Hang ennet dem Bach. Im Talboden ausgesprochen weidgängig. Tiefgründiger, fruchtbarer Boden mit Ausnahme einiger Schuttkegel, die grösstenteils mit Geröll überführt sind. Vorwiegend gute Grasnarbe und windgeschützte Lage.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW auf der Diemtigtalstrasse bis Schwenden, kurz vor Kurheim Grimmialp; Abzweigung nach Kilei (oder Chilei oder Kiley), nach knapp 3 km liegen die Alpgebäude rechts an der Strasse; zu Fuss ab Postautohaltestelle Kurheim Grimmialp (1214 m) oder eine vorher (1174 m) entweder an der Fildrichtalflanke oder auf der Kileystrasse 2 - 3 km zur Alp (Wanderbuch 3094, Route 40).
       
    Touristische Informationen Die Alp liegt am Wanderweg, der als Bergwanderweg durch die Chilei, diesen riesigen, teilweise kahlen, steinigen Wildkessel mit den eindrücklichen Gebäudegruppen (und der modernen zweckmässigen Alpkäserei-Organisation) nach W über Raufli (2323 m) in den Kessel der Grimmi und über die Grimmifurgge (1983 m) ins Fermeltal oder nach E auf die Männlifluh (2652 m) oder über den Otternpass (2278 m) über die Alp Ottern nach Adelboden führt (Wanderbuch 3094, Route 40).
    Schwenden als touristisches Zenrtum reich bestückt mit Restaurantions- und Beherbergunsbetrieben. In der Kiley bietet auf Ausser Mittelberg die Familie Mani mit einer sehr schönen Angebotstafel Übernachtungen und Gruppenverpflegung auf Anfrage an, auf Hinter Fildrich werden Übernachtungen angeboten und auf Oberberg ist man froh über den Zuspruch, den Otternpassgänger und Besteiger der Männlifluh dem Bergbeizli erweisen, und will das Angebot inklusive Übernachtungsmöglichkeiten im Sommer 2009 ausbauen. Man wird vor allem eigene und Produkte aus der Region anbieten. In der Bioalpkäserei Kiley werden Besichtigungen und Apero-Möglichkeiten angeboten.
       
    Infrastruktur Die Alp liegt an der Kileystrasse und ist damit bestens erschlossen.
    Energieversorgung durch Dieselgenerator.
    Wasserversorgung hervorragend.
       
    Stafel  Drei einstaflige Sennten, wovon 1121/S 2320 mit Zulassungsnummer Alpkäse herstellt.
       
    Bestossung mittlerer Stafel  :  36 Stösse   in 110 Tagen (Anfang Juni bis Ende September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 110
    Normalstösse : 39
       
    Weideflächen 33 ha  Weideland  Total  33 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Gebäude sind in Privatbesitz.

    Im vorderen Teil von Vorder Allmend laufen noch Rinder von Jakob Regez, bevor sie auf seine Hochalp Galm (762-097) gehen.

    Auf dieser Alp wird Halbtagsweide betrieben, vor allem auch, weil in einzelnen oberen Teilen kein Wasser ist. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 25.06.2019