» Suche «
Bern
Thun
Sigriswil
Grosser Mittelberg
 
 
Grosser Mittelberg Alp Kataster Nr: 938-50 Seite neu laden Feedback
mutiert: 01.09.2020 12:06:19 Zugriffe:
Sennten
  • 5505 - Grosser Mittelberg
  •    
    Titelbild Gross Mittelberg talaus
    Blick durchs Justistal nach W mit dem Niesen.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2001
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Sigriswil / Thun (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Alpgenossenschaft mit 40 Alpansprechern, welche die Alp auch bewirtschaftet;
    Bergvogt: Christian Stauffer, Grönstrasse 39, 3655 Sigriswil.
    Kassier: Karl Santschi, Appentelli, 3656 Tschingel, Tf 033 251 14 26.
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   INTERLAKEN  254
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Gross Mittelberg 
       
    Koordinaten 627150/176025  E 7° 47' 37.87
    E 7.793853 - N 46.734865
       
    Höhe ü. M. 1309 m
       
    Lage der Alp Die Alp ist die grösste des Justistals. Sie nimmt 18 Kuhschweren mehr auf als das Oberhofnerbergli mit 36 Kühen. Talauswärts grenzen Rossschatten und taleinwärts Sigriswiler- und Hinterstberg daran. Ein kleiner Teil der zumeist trockenen, gutgräsigen Alpweide auf 1280 - 1560 m liegt direkt unterhalb des 2060 m hohen Gemmenalphorns und zählt zu den steilsten und strengsten der Alp. Ein Teil des Talbodens neigt zu Vernässung und ist im Frühjahr mit weissem Hahnenfuss (Fidertsche) stark befallen. Mit Ausnahme der obersten Regionen im Oberstafel ist die Alp weidgängig, bei anhaltenden Niederschlägen aber trittempfindlich. Glücklicherweise bewirkt die terrassenförmige Absackung im Oberberg, dass die verheerenden Lawinenniedergänge die Alp nicht bis auf den Talboden in Mitleidenschaft ziehen. Disteln, Hundsprägel und Germer sowie die unerwünschten Steingaden hindern im letztgenannten Gebiet den Weidegang.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW von Gunten über Sigriswil - oder von Interlaken über Beatenberg auf der Güterstrasse - bis Grön (Parkplatz auf 1124 m, ab hier allgemeines Fahrverbot!); von dort zu Fuss in 30 Minuten dem Bergwanderwegweiser folgend taleinwärts.
    Der Anmarsch von Merligen (per Schiff oder Bus, 568 m) führt sehr steil durch Obstgärten, Wald und Schlucht, dem Grönbach folgend oder auf Nebenrouten in 3,5 Stunden zur Alphütte (Wanderbuch 3100, Route 20); von der Postautohaltestelle Sigriswil (810 m) in 2,5 Stunden auf Fahrsträsschen oder Nebenrouten (Bergwanderwegen) oder von Beatenberg (1120 m, Standseilbahn ab Beatenbucht oder Postauto ab Interlaken) in 2 Stunden auf dem Fahrsträsschen (Achtung: unbeleuchteter Strassentunnel von 350 m Länge).
       
    Touristische Informationen Seit über 250 Jahren findet am Freitag nach dem Eidgenössischen Bettag (Ende September) bei den Käsespeichern auf Spycherberg der heute weltberühmte Chästeilet statt.
    Die Bergjodler Sigriswil führen jährlich am ersten Juli-Sonntag auf demChilbiplatz im Grön ein Schwing- und Älplerfest durch.
    Anfang August findet auf dem Büffelboden eine Bergpredigt mit Taufe statt.
    Das ganze Justistal ist eine grossartige Alplandschaft, die Bewirtschaftung althergebracht; Bergwanderungen (anspruchsvoll!) auf den Sigriswilergrat mit seinen Gipfeln, Niederhorn, Sieben Hengste und die eindrücklichen Karrenfelder des Naturschutzgebietes Seefeld gegen Traubach und Habkern (Wanderbuch 3100, Route 20).
    Der Grosse Mittelberg führt übers Wochenende und in den Sommerferien während der ganzen Woche eine Bergwirtschaft mit grosser Terrasse in und vor der alten Sennhütte.

    zu "Lilis Beizli" vgl. Reportage von Samuel Krähenbühl im Schweizer Bauer vom 29 08 20
       
    Infrastruktur Das ganze Justistal ist seit 1975 im Talboden bis zu hinterst mit asphaltierten Güterstrassen und teilweise auch seitlich auf die zweiten Stafel mit Schotterwegen gut erschlossen.
    Die Stromversorgung erfolgt individuell je Senntum: Der Grosse Mittelberg bezieht den Strom aus eigenem Wasserkraftwerk, das im Zusammenhang mit der Wasserversorgung eingerichtet wurde.
    Eine zentrale Wasserversorgung mit grosser Widderanlage wurde in jahrelanger Planungs-, Beschluss- und Ausführungsarbeit für acht Sennten gemeinsam erstellt, so dass jedes nun über einwandfreies Trinkwasser für Küche und Käserei verfügt. Die laufenden Brunnen jedoch müssen aus eigenen Quellen gespeist werden.
       
    Stafel  1 zweistafliges Senntum
       
    Bestossung unterer Stafel  :  55 Stösse   in 105 Tagen (Anfang Juni bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 105
    Normalstösse : 57
       
    Weideflächen 60 ha  Weideland ,  8 ha  Waldweide,  7 ha  Wildheu ,  2 ha  Streueland ,  1 ha  Heueinschlag  Total  78 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Käserei wurde nach neuesten Richtlinien ausgebaut und könnte zusätzliche Milch verkäsen, sobald Zusammenlegungen zur Diskussion stehen. Sie eignet sich auch als Schaukäserei, die einen modernen und doch bodenständigen Betrieb zeigt.

    Liliane Jaberg hat ein Buch veröffentlicht, das die Land- und Alpwirtschaft erklärt: "Der Bär im Justistal" 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Samstag 20.08.2022