» Suche «
Bern
Obersimmental
Boltigen
Buntschleren/Käneli/Bödeli
 
 
Buntschleren/Käneli/Bödeli Alp Kataster Nr: 791-43+44 Seite neu laden Feedback
mutiert: 24.09.2022 13:53:46 Zugriffe:
Sennten
  • 0507 - Buntschleren
  •    
    Titelbild Buntschleren von SSE
    Blick von der Lueglen herab auf die Stafel der Alp und weitere Alpen im HIntergrund vor dem Nebel.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Boltigen / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Erwin Mani, zur Obern, 3764 Weissenburg, 033 783 28 10
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Vorder Bultschnere 
       
    Koordinaten 598375/160675  E 7° 25' 2.75
    E 7.417431 - N 46.597334
       
    Höhe ü. M. (1710) m
       
    Lage der Alp Mittler Buntschleren resp. Käneli/Chäli: zwischen Vorder- (=Bödeli) und Hinter-Buntschleren, im gleichnamigen Tälchen auf 1690 - 1850 m. NE- und NW-Lage, wobei die erstere ziemlich steil ist, der übrige wellige, hügelige Hang weidgängig. Der Germeranteil verrät eine "linde, milchige" Grasnarbe und der unterschiedliche Vegetationsbeginn sorgt für stets junges Futter.
    Bödeli (Vorder-Buntschleren): Die vorderste der 3 Alpen in diesem Talkessel, auf 1660 - 1800 m. Verglichen mit den oberen beiden Alpen ist der Talboden etwas breiter, sozusagen eben, aber W des Stafels vernässt; der übrige Anteil, früher (nach Alpkataster 1966) mit Blacken dermassen durchsetzt, dass ein grosser Teil praktisch unfruchtbar geworden war, ist heute durch unermüdliche Bekämpfung schon wieder viel ertragreicher. Auch die Seitenflanken sind sehr stark mit Germer befallen, obschon an und für sich eine gute Grasnarbe im Vordergrund steht. Der W-Hang ist teilweise felsig und nicht besonders weidgängig.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW oder mit der Bahn bis Boltigen (818 m) und von dort auf dem Bergwanderweg Richtung Niederhorn (keine Wanderbuchempfehlung).
       
    Touristische Informationen Die Alp liegt am Aufstieg von Boltigen zum (Simmentaler) Niederhorn (2077m), diesem einzigartigen Aussichtspunkt, mit seiner etwas steilen, aber grossartigen Westflanke. In der Gegend liegen auch Höhenwandermöglichkeiten talein und talaus, mit regelmässigen Abstiegen zu den Stationen der BLS/Simmentalbahn (Wanderbuch 3094, Route 27).
       
    Infrastruktur Die Alp ist von Boltigen her mit einer verbotenen Güterstrasse voll erschlossen.
    Stromversorgung durch Dieselaggregat und Akkumulator.
    Die Versorgung beider Stafel mit Wasser ist ausgesprochen gut; auffällig die regelmässig tiefe Temperatur von etwa 4 Grad Celsius!
       
    Stafel  Mittler Buntschleren bildet zusammen mit Bödeli das zweistaflige Senntum 0507, S 2257.
       
    Bestossung Bödeli :  33 Stösse   in 21 Tagen (Anfang Juni bis Anfang Juli)
    Käneli/Chäli :  33 Stösse   in 75 Tagen (Anfang Juli bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 96
    Normalstösse : 31
       
    Weideflächen 52 ha  Weideland ,  8 ha  Waldweide,  1 ha  Wildheu ,  3 ha  Streueland  Total  64 ha
       
    Besonderes zur Alp Bödeli (791-44) gehört seit 1990 dem gleichen Eigentümer und wird für das Vieh als Unterstafel genutzt, während die stromlose Wohnung vermietet ist. Die beiden Alpen bilden heute eine Einheit, entsprechend enthalten Flächen, Bestossung und Besatz immer beide Alpen. Käneli oder Chäli sind ein Teil von Mittler Buntschleren.
    Die Bestossung ist kompliziert zu beschreiben: Anfangs weidet das gesamte Vieh im Bödeli. Während der Hauptzeit weiden die Kühe im Käneli, die Rinder im Bödeli. Zum Schluss weiden die Kühe ins Bödeli hinunter, die Rinder putzen hintennach.
    Mittler Buntschlere hatte Grossvater Mani 3 Jahre gepachtet und konnte sie kurz vor dem Tod dem vorherigen Eigentümer Robert Rieder abkaufen.
    Auf der Alp ist alles natürlicherweise ruhiger als im Tal; man richtet sich mehr nach den Gegebenheiten; landschaftlich ist es recht eng und es herrscht ein feuchtes Klima (schattseitig). 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Donnerstag 01.12.2022