» Suche «
Bern
Obersimmental
Boltigen
Bruch-Unteregg
 
 
Bruch-Unteregg Alp Kataster Nr: 791-79 Seite neu laden Feedback
mutiert: 21.08.2012 18:46:48 Zugriffe:
Sennten
  • 0500 - Alpkäserei Jaunpass
  • 0550 und 0506 - Hüttlistalden und Pletsch
  • 0554 - Hüttlistalden und Nöche Schwand
  • 0558 - Dörfli und Stand
  • 0560 - Spitzhütte und Stierenberg
  •    
    Titelbild Bruch Unteregg von S
    Blick von Oberegg über die Jaunpasssenke auf Unteregg und Rohrmoos; dahinter beschattet das Bäderhorn.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Boltigen / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Seygemeinde Weissenbach, Boltigen; Kontaktperson vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Manfred Müller
    Weissenbach
    3766 Boltigen
    Tel: 033 773 65 64
       
    Landeskarten 1:25000   BOLTIGEN  1226
    1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Jaunpass 
       
    Koordinaten 592350/160100  E 7° 20' 19.73
    E 7.338813 - N 46.592120
       
    Höhe ü. M. (1510) m
       
    Lage der Alp Das ausgedehnte Gebiet der Alp überdeckt einen grossen Teil des welligen, muldigen W-Hanges S des Jaunpasses auf 1290 - 1740 m. Der stark bewaldete Spitzenegg-Graben teilt die Alp in Bruch als Auftriebsstafel und Untereggberg als Oberstafel. Ersterer erstreckt sich über ein sehr weidgängiges Gebiet beidseits der Jaunpassstrasse und die an der W-Flanke eher steil und weniger gut gelegene Spitzenegg. Eine bedeutende Fläche in der ausgespochenen Sattellage von Bruch weist tiefgründigen Moorboden auf, der nur als Streue genutzt werden kann. Im grossen und ganzen ist der stärker geneigte Untereggstafel, der sich auf praktisch gleicher Höhe befindet und einen ebenso frühen Vegetationsbeginn aufweist wie Bruch, als S Teil naturtrockener. Demzufolge ist beim Auftrieb auf diesen Stafel das Futter meist überreif. An und für sich ist die Grasnarbe gut, trotz verschiedener borstgräsiger oder auch verblackneter Stellen.
       
    Wege zur Alp Mit PW oder Postauto von Charmey über Jaun, oder durchs Simmental von Boltigen her bis zur Alpkäserei Jaunpass (1509 m); zu Fuss von einer Postautohaltestelle oder Bahnstation im Simmental oder im Jauntal her auf Wander- oder Bergwanderwegen zur Alpkäserei Jaunpass und den einzelnen, darum herum liegenden Alpstafeln (Wanderbuch 3094, Routen 24 und 25; 3100, Route 30).
       
    Touristische Informationen Das wunderbar reichhaltige Gebiet des Jaunpasses und der anschliessende Hundsrügg mit Wintersportstation und moderner Alpkäserei eignen sich sommers und winters bestens für Familienausflüge. Das markante Bäderhorn (2009 m) bietet wunderschöne Rundsicht und ist vom Jaunpass her gut zu erreichen (Wanderbuch 3094, Routen 25; 3100, Route 30; Winterwanderungen: Wanderbuch 3103, Route 22).
    Wunderschöne Schneeschuhwanderung der BWW Jaunpass - Oberenegg.
       
    Infrastruktur Die unteren Stafel der Alp sind mit der Jaunpassstrasse umfassend erschlossen, die oberen mit Güterwegen teilweise recht rudimentär.
    Die passnahen Unterstafel und die Alpkäserei sind an das Netz der BKW angeschlossen (seit dem Skiliftbau) sowie einzelne weitere Stafel mit Dieselgeneratoren und Sonnenkollektoren.
    Nach allen Stafeln, die auf der ganzen Alp dezentralisiert sind, wird Quellwasser zugeführt, hingegen ist dieses nicht durchwegs trockensicher und gut. Auch hat es zu wenig gute Tränkestellen über die Ausweide verteilt. Die Oberstafel haben seit langer Zeit eine eigene Wasserversorgung, die Unterstafel sind seit 5 Jahren und die Alpkäserei seit Anbeginn der Wasserversorgung mit hygienisch einwandfreiem Druckwasser angeschlossen.
       
    Stafel  Bruch-Unteregg enthält die 4 Milch liefernden Sennten (Melksennten) 0550, 0554, 0558, 0560 und bildet zusammen mit einzelnen Sennten anderer umliegender Alpen das Senntum 0500 (Genossenschaft Alpkäserei Jaunpass).
       
    Bestossung Unterstafel :  150 Stösse   in 25 Tagen (Anfang Juni bis Anfang Juli)
    Oberstafel :  150 Stösse   in 55 Tagen (Anfang Juli bis Ende August)
    Unterstafel :  150 Stösse   in 25 Tagen (Ende August bis Mitte September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 105
    Normalstösse : 157
       
    Weideflächen 196 ha  Weideland ,  13 ha  Waldweide,  19 ha  Streueland  Total  228 ha
       
    Besonderes zur Alp Im Jahr 2001 haben sich einige Sennten-Bewirtschafter unter der Führung der Seygemeinde zu einer Gemeinschaft für die Alpkäserei Jaunpass zusammengeschlossen, diese Alpkäserei nach neuesten Gesichtspunkten erstellt, und betreiben sie nun gemeinsam mit Erfolg. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Montag 21.10.2019