» Suche «
Bern
Obersimmental
Boltigen
Topfelsweid
 
 
Topfelsweid Alp Kataster Nr: 791-87 Seite neu laden Feedback
mutiert: 21.08.2012 18:54:01 Zugriffe:
Sennten
  • 0528 - Topfelsweide
  •    
    Titelbild Topfelsweide von SE
    Vor Bäderhorn und Kaiseregg.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Boltigen / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Ueli Allemann, Poststrasse 43, 8580 Amriswil, 071 411 76 47
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:50000   GANTRISCH  253
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Toffelsweid 
       
    Koordinaten 592100/158450  E 7° 20' 8.08
    E 7.335579 - N 46.577275
       
    Höhe ü. M. 1580 m
       
    Lage der Alp Die Alp liegt am E-Hang zwischen Oberegg und Kuhweid auf 1500 - 1650 m und wurde früher zusammen mit Kuh- und Stägsweide genutzt, die denselben EigentÜmern gehören. Wie der ganze Höhenzug von Oberegg, gehört auch Topfelsweid der Flyschzone an. Aber der tiefgründige fruchtbare Boden ist mit wenigen Ausnahmen von hartgräsigen Stellen mit einer guten und ziemlich kräuterreichen Grasnarbe bedeckt. Bei anhaltend nasser Witterung sind einzelne Teile trittempfindlich, was sich aber nicht hemmend auf die gute Weidgängigkeit auswirkt.
       
    Wege zur Alp Mit PW oder mit Bahn/Postauto (TPF) über Boltigen bis Jaunpass (1504 m); von dort auf dem Wanderweg gegen Oberegg und ohne Markierung der Flanke entlang nach S zur Alp (Wanderbuch 3094, Route 25).
       
    Touristische Informationen Das reichhaltige Gebiet des Jaunpasses mit Wintersportstation und moderner Schaukäserei eignet sich sommers und winters bestens für Familienausflüge. Der markante Hundsrügg ist ein wunderbares Wander- (und Skiwander-)Gebiet, bietet schöne Rundsicht und ist von der Alp her und von andern Seiten gut zu erreichen; ebenso das berühmte Abländschental mit neckischem Dörfli und das Langlaufparadies Sparenmoos (Wanderbuch 3094, Route 25).
       
    Infrastruktur Von der Ruhrenstrasse führt der steile Zügelweg über Kuhweid nach dem Stafel; seit 1997 besteht ein geschotterter Güterweg von Jaunpass - Steinstösse her.
    Energieversorgung durch Benzinaggregat und Akkumulator.
    Eine eigene trockensichere Quelle oberhalb sorgt zusammen mit der neuen Wasserversorgung Jaunpass für gute Wasserverhältnisse auf dem Stafel, dazu drei Weidebrunnen an geeigneten Standorten in der Ausweide.
       
    Stafel  Topfelsweid bildet das einstaflige Senntum 0528.
       
    Bestossung Topfelsweid :  31 Stösse   in 94 Tagen (Anfang Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 94
    Normalstösse : 29
       
    Weideflächen 22 ha  Weideland ,  1 ha  Streueland  Total  23 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Älpler heuen auch im Tal für den gesamten Viehbestand. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Sonntag 05.02.2023