» Suche «
Bern
Obersimmental
Lenk
Kaslepalg
 
 
Kaslepalg Alp Kataster Nr: 792-42 Seite neu laden Feedback
mutiert: 27.11.2006 14:28:29 Zugriffe:
Sennten
  • 3512 - Chaslepbalg
  •    
    Titelbild Kaslepalg von S
    Dahinter die Spitze des Wistätthorns.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Lenk / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Privatalp von Alfred Buchs-Senften, Schulhausstr. 1, 3775 Lenk; Kontaktperson ist sein Sohn Hannes Buchs-Holzer, Schadaustrasse 20, 3604 Thun, 033 223 51 01.
       
    Info zur Alp
    Hannes Buchs-Holzer
    Schadaustrasse 20
    3604 Thun
    Tel: 033 223 51 01
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Chaslepalgg 
       
    Koordinaten 596150/142050  E 7° 23' 18.78
    E 7.388549 - N 46.429782
       
    Höhe ü. M. 1870 m
       
    Lage der Alp Welliges, muldiges Terrain mit E-Exposition unterhalb von Tube und Trüttlisbergpass auf 1800 – 2030 m. Allgemein schwerer, trittempfindlicher, feuchter Boden. Auf etwa der halben Fläche mehr oder weniger durchnässt; auf trockenen Stellen sehr gutgräsig. Mit Ausnahme der untersten Komplexe weidgängig, aber wetteranfällig und ohne jeglichen Schutz.
       
    Wege zur Alp Mit der Bahn bis Lenk (1068 m) oder mit dem PW sogar bis zum Stafel; zu Fuss im Wallbachgraben auf Wanderwegen zur Alp (Wanderbuch 3094, Routenvariante 4).
       
    Touristische Informationen Der Anmarsch auf den Trüttlisberg, eine Etappe der Hinteren Gasse (Berner Wanderbuch Jubiläums-Ausgabe, 1987, Route 48), führt über die Alp. Chaslepalgg liegt im Hinterland von Betelberg und Wallegg, teilweise in einem Naturschutzgebiet mit den Gryden weiter hinten, den kuriosen Gipsfomationen von eigenartigem Reiz und mit tückischen Dolinen. Wenig NW, auf der Grenze zum Lochberg, ein "Zyklopen-Steingarten", ein wild überwachsenes Bergsturzgebiet mit vielfältiger Fauna (brütende Vögel) und wunderschöner Vegetation; ein Spielplatz zum Beine-Verdrehen. Im Sommer ein prächtiges Wandergebiet mit dem Luchstrail in der Nähe; im Winter wunderbar für einsame Skiwanderer und Tourenfahrer, auch mit diversen Retablierungsmöglichkeiten versehen bei einigen Alphütten und den Bergbahnen (Wanderbuch 3094, Routen 4, 7, 16, 23).
       
    Infrastruktur Geschotterter Güterweg von Lenk/Aegerten her seit 1999 bis auf den Stafel und an den Fuss des Haslerheubergs. Innerhalb der Alp Viehtrieb-, Saum- und Fusswege und neuerdings ein Mistweg.
    Energieversorgung durch Dieselaggregat und Solarpanel.
    Die frühere prekäre Versorgung mit Grabenwasser ist heute durch zwei neue Wasserfassungen mit Reservoir bestens saniert.
       
    Stafel  Die Alp bildet das einstaflige Senntum 3512, S 2230
       
    Bestossung Kaslepalg :  27 Stösse   in 77 Tagen (Ende Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 77
    Normalstösse : 20
       
    Weideflächen 43 ha  Weideland ,  1 ha  Wildheu ,  4 ha  Streueland  Total  48 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Seyung beträgt nur 19 1/2 Kuhrechte, aber es wurden verschiedene angrenzende Heumäder zugekauft und 10 1/2 ha Mäder dazu gepachtet. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Freitag 02.12.2022