» Suche «
Bern
Obersimmental
Lenk
Pörisberg
 
 
Pörisberg Alp Kataster Nr: 792-53 Seite neu laden Feedback
mutiert: 29.11.2006 14:34:21 Zugriffe:
Sennten
  • 3518 - Pöris Hubelhütte
  • 3519 - Pöris Mattehütte
  •    
    Titelbild Der Pörisberg von NE
    Vor dem Hohberg und Schnidehorn, Wildhorn und Hahnenschritthorn.
    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2004
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Lenk / Obersimmental (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Korporationsalp der Alpkorporation Pörisberg Lenk; Kontaktperson ist der Präsident, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Martin Zurbrügg-Schläppi
    Oberriedstrasse 37
    3775 Lenk
    Tel: 033 733 26 91
       
    Landeskarten 1:50000   WILDSTRUBEL  263
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Ufem Pörtli 
       
    Koordinaten 598850/139600  E 7° 25' 25.25
    E 7.423682 - N 46.407753
       
    Höhe ü. M. 1728 m
       
    Lage der Alp Die Alp liegt zwischen dem markanten Hohberg und dem Pörisgrat auf 1510 – 2200 m in einer nach NE orientierten Alpmulde mit Sonn- und Schattseite. Die obersten Weidegebiete überdecken den unteren Teil des Hohberges. Im untersten Areal und dem Pörisbach entlang sind rund 1/3 der Gesamtfläche stark vernässt, während die ESE-Flanke teilweise mit einer harten Grasnarbe bedeckt ist. Der obere Teil und der mit Kalkfelsen und -steinen durchsetzte Hohberg sind sehr gutgräsig. Verschiedene Felsgürtel mussten als fällig ausgezäunt werden, und allzu weite Flächen sind mit Waldweide durchsetzt.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW von Lenk auf der Bergpoststrasse Richtung Iffigenalp (Achtung: temporärer Einbahnverkehr!) oder mit der Bahn bis Lenk und mit dem Iffigen-Postauto bis Iffigfall, und auf einem kurzen Bergwanderweg zur Alp (Wanderbuch 3094, Routenvariante 15a).
       
    Touristische Informationen Der Grossraum Gelten-Iffigen, ist ein fantastisch reichhaltiges Naturschutzgebiet ganz hinten im Simmental, und Pöris liegt an dessen Rand in einem vor dem Iffigtal parallel liegenden Tälchen; viele Rund- und Themenwege von diversen Ausgangspunkten führen um die Alp herum (Wanderbuch 3094, Routen 5, 15 und 16, 3097, Routen 11 und 12).
       
    Infrastruktur Die Alp ist von der Iffigenstrasse herauf über etwa 2 km mit einem holprigen Güterweg bis zu den Stafeln erschlossen.
    Energieversorgung durch Dieselaggregate und Solarzellen.
    Jede Hütte hat eine eigene Wasserversorgung.
       
    Stafel  Pöris bildet die zwei gleichnamigen, einstafligen Sennten 3518/S 2541 und 3519/S 2232.
       
    Bestossung Pöris :  96 Stösse   in 70 Tagen (Ende Juni bis Anfang September)

    Alpzeit (gesamte, total) : 70
    Normalstösse : 67
       
    Weideflächen 152 ha  Weideland ,  90 ha  Waldweide,  8 ha  Wildheu  Total  250 ha
       
    Besonderes zur Alp Pörisberg ist für 108 1/2 Kuhrechte geseyt und ist die siebentgrösste Alp der Gemeinde. Im Alpkataster von 1969 wurden interessante Vorschläge zu einer rationelleren Bewirtschaftung gemacht. Die insgesamt 7 dezentralisierten Gebäude sind in Privatbesitz. Früher standen am Hohberg zwei weitere Gebäude, also wohl mehr Sennten(?). 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Freitag 12.08.2022