» Suche «
Bern
Oberhasli
Innertkirchen
Schrotwang
 
 
Schrotwang Alp Kataster Nr: 784-9 Seite neu laden Feedback
mutiert: 26.06.2007 15:20:52 Zugriffe:
Sennten
  • 2611 - Schrotwang
  •    
    Titelbild Schrotwang von W

    Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2006
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Innertkirchen / Oberhasli (BE)
       
    Rechtsform / Eigentümer Genossenschaftsalp der Bäuertgemeinde Bottigen/Innertkirchen (BGB); Kontaktperson ist der Präsident, vgl. hinten.
       
    Info zur Alp
    Andreas Frutiger
    Steini, Bottigen
    3862 Innertkirchen
    Tel: 033 971 33 64
       
    Landeskarten 1:50000   SUSTENPASS  255
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Schrotwang 
       
    Koordinaten 663550/173400  E 8° 16' 10.93
    E 8.269703 - N 46.708778
       
    Höhe ü. M. 1157 m
       
    Lage der Alp Mit Aebnet und Spielmatte (eine grössere und zwei kleinere private Vorweiden) am NW-Hang von Speicherberg auf 900 - 1200 m, ringsum von Wald umgeben. Mässig bis stark geneigtes Terrain mit steilen Partien, ziemlich den Lawinen unterworfen. Mit Ausnahme der Randzonen und Schattenpartien relativ gutgräsig und weidgängig.
       
    Wege zur Alp Mit dem PW oder mit dem Postauto von Innertkirchen auf der Sustenstrasse bis Wiler oder Schwendi (750 - 850 m); von dort zu Fuss auf dem (bewilligungspflichtigen, nicht für Wanderer) Güterweg oder anderen Pfaden zur Alp.
       
    Touristische Informationen Diese ruppige Schattseite ist wanderwegmässig nicht erschlossen; immerhin führen die Wege weiter auf die Alp Spycherberg (rund 1450 m), überragt von Benzlauistock, Brunnenstock und Graustock (alle um die 2500 m); von der Alp gelangt man nur auf gefährlichen Steigen über Mad und den Sattel am Pfaffenchopf hinüber auf die Alp Blatten (1615 m), an der im Jahr 2002 der gewaltige "Chlapf am Chapf" zur Sprengung eines in Bewegung geratenen Felskopfes stattgefunden hat, der die Grimselstrasse bedrohte.
       
    Infrastruktur Die Alp ist mit einem Güterweg erschlossen.
    Energieversorgung durch Benzingenerator, Petrollicht.
    Die Wasserversorgung vom Spycherberg her ist gut und gesund.
       
    Stafel  Schrotwang bildet das einstaflige Senntum 2611/S 2207.
       
    Bestossung Schrotwang :  20 Stösse   in 80 Tagen (Ende Mai bis Ende August)

    Alpzeit (gesamte, total) : 80
    Normalstösse : 16
       
    Weideflächen 18 ha  Weideland ,  2 ha  Waldweide,  Total  20 ha
       
    Besonderes zur Alp Die Alp diente früher als Vorweide (vor allem zu Engstlenalp, was vielleicht gelegentlich wieder eingeführt wird) und ist, schon von der Höhenlage, auch eine solche. Seit etwa 25 Jahren wird sie als Ganzsommer-Alp betrieben. Die Einheimischen sagen 'Schrodwang'. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Sonntag 14.08.2022