» Suche «
Uri
Kanton Uri
Isenthal
Oberalp (Isenthal)
 
 
Oberalp (Isenthal) Alp Kataster Nr: 1211-.... Seite neu laden Feedback
mutiert: 12.01.2011 13:17:33 Zugriffe:
Sennten
  • 1028 - (Arnold Franz)
  • 1029 - (Bissig - Gisler Hans)
  • 1030 - (Bissig - Imfanger Josef)
  • 1045 - (Zurfluh Gustav)
  • 1206 - (Gisler - Hartmann Albin)
  • 1283 - (Stadler Anton)
  • 1298 - Gerenwald (Arnold - Aregger Josef)
  •    
    Titelbild Oberalp (von Westen)
    Oberalp (von Westen)
       
    Bilder zur Alp

    Alle Photos
       
    Gemeinde / Amtsbezirk Isenthal / Kanton Uri (UR)
       
    Rechtsform / Eigentümer Korporation Uri
    Hüttenrechte gehören den Bewirtschafter
       
    Info zur Alp
       
    Landeskarten 1:25000   ENGELBERG  1191
    1:50000   STANS  245
    zu bestellen im toposhop
       
    Referenzpunkt Isenthal 
       
    Koordinaten 680400/192500  E 8° 29' 36.2
    E 8.493389 - N 46.878757
       
    Höhe ü. M. 1730 m
       
    Lage der Alp Die Oberalp liegt auf einer Terrasse oberhalb des Grosstals und ist im umgeben vom Bärenstock, Oberalpergrat, Bannalper Schonegg, Ruchstock und Engelberger Rotstock.
       
    Wege zur Alp Von Isenthal führt die Strasse durchs Grosstal zum Weiler Schattenberg. Der Fahrweg verläuft anschliessend entlang des Baches über die Unterstafel Stäfeli, Alt Rüti und Alp Gossalp, von wo ein Fuss- und Viehweg steil auf die Oberalp führt. Der Aufstieg von der Gossalp zur Oberalp beträgt 1km mit einem Höhenunterschied von 400 m. Von der Gossalp führt auch eine Personen- und Materialseilbahn auf die Oberalp
       
    Touristische Informationen Wandermöglichkeiten: Isenthal – Bannalper Schonegg – Chrüzhütte – Oberrickenbach (NW):
    Bergwanderung Dauer 6 Std., 13 km, Höhenunterschied 2500 m. Die Wanderung beginnt in Isenthal (771 m) oder bei Postautostation St. Jakob / Talstation Seilbahn Gitschen (990 m) und führt auf dem Strässchen durch das Grosstal über die Unterstafeln Hüttenegg / Stäfeli (1206 m), Alt Rüti zur Gossalp (1450 m), von wo entweder der steile Aufstieg oder die Seilbahn am stäubenden Wasserfall vorbei auf die Oberalp (1730 m) genommen werden kann. Der nicht immer klar erkennbare Weg über die Oberalp führt in W Richtung einen steilen Hang zu den Hütten auf Pt. 2026 und zur Bannalper Schonegg (2250 m) hinauf. Von der Schonegg ist es möglich zum 2400 m hohen Chaiserstuel aufzusteigen. Der Abstieg auf der Nidwaldner Seite erfolgt auf der N Seite der Bannalp über die Alphütten von Reckholteren (1885 m) zur Chrüzhütte (1713 m), von wo der Wanderer die Seilbahn nach Fall - Oberrickenbach nehmen kann. Verpflegungsmöglichkeiten: Isenthal und Chrüzhütte sowie das gemütliche Alpbeizli auf Oberalp bei Arnold-Areggers.
       
    Infrastruktur Seilbahn Gossalp - Oberalp. Zum obersten Weidegebiet Oberberg steht eine Materialtransportseilbahn zur Verfügung.
       
    Stafel  Die Oberalp ist der Hauptstafel.
    Die Unterstafel befinden sich im hinteren Teil des Grosstals im Gebiet Rüti und Gossalp und hat eine Weidefläche von 1ü5 ha. Während ca. 14 Tagen werden die Kühe auf dem Oberberg (2000 m) im oestlichen Teil der Oberalp geweidet.
       
    Bestossung unterer Stafel  :  182 Stösse   in 24 Tagen (Mitte Juni bis Mitte August)
    oberer Stafel  :  182 Stösse   in 70 Tagen (Anfang Juli bis Ende August)

    Alpzeit (gesamte, total) : 94
    Normalstösse : 171
       
    Besonderes zur Alp Die Oberalp ist eine grosse Alp und wird von 8 Älplerfamilien, wovon 7 in ihren Alphütten Käse herstellen, mit ihren Herden bestossen. 
       
         
     
    Home | Impressum |
    Dienstag 18.09.2018