» Suche «
Bern
Interlaken
Grindelwald
Itramen
 
 
 
Itramen - Steuri-Senntum Sennten-Nr: 1725 Seite neu laden Feedback
mutiert: 17.09.2012 15:57:34 - Stand 2001
 
  Allgemein
Titelphoto
Käsespeicherdörfli am Raift
Von SW in typischer Lage am Waldrand, im Schatten, dem Wind ausgesetzt.
Copyright / Datum: Beat Straubhaar / 2002
   
Zulassungsnummer 
2148
   
Besatz  (Tiere)
34 Kühe ,  20 Rinder ,  18 Kälber ,  1 Ziegen ,  9 Schweine
 
Es wird hauptsächlich fremdes Vieh gesömmert.
   
Personen
Bewirtschafter   Daniel Steuri   Details...
Hüttenbesitzer   Daniel Steuri   Details...
Käser   Carine Kaufmann Christian von Allmen   Details...
Zusennerin   Carine Kaufmann   Details...
   
Kommunikation
079 432 70 51
   
Gebäude
Die Sennhütte auf Wasserwendi ist ein verschalter Riegbau, ca. 1980, breit, mit lägem Eternitschiefersatteldach, Betonkniewand im EG: ein Doppellängsstall und in der SW Hüttenhälfte längs angeordnet Wohnstube, Schlafstube, Küche und Kälberstall.
Mettlen: im W ein alter Stall in Fleckenblock mit Doppellängsstall unter lägem Schindelsatteldach; im E im Vergleich überdimensioniert ein verschalter Riegbau mit noch lägerem Schindelsatteldach, kurzem Doppelquerstall im S, grosser Küche im N und über beidem Schlafgaden.
   
Besonderes
Dieses Senntum betreibt bei der Männlichen Bergstation einen Melkstand (Zelt) mit Kannenmelkanlage und verkäst diese Milch auf Wasserwendi.
Die Alp ist gross und doch übersichtlich, sie bietet eine schöne Aussicht.
   
 
  Details zu Käse
Käserei
Offene Küche, offene Feuergrube (mit Chemihutte), wahlweise 240 l oder 400 l Kessi an Balkenschiene, mobiles Rührwerk, Schwarpressse, Betonboden und verputzte Mauern.
   
Käselager
Drei Speicher auf Raift mit Bankung für je etwa 120 Laibe; entsprechend Vorverteilung anfangs August: Nr. 44: alleinstehend, ein alter Fleckenblock, tw. Eierfas, der Türsturz mit Doppelkarnies, einige Graffiti, Schindeldach genagelt und mit Schwarsteinen mit einem Unterdach, sehr sonniger Standort,mit entsprechend eher warmem Klima und nur zeitweilig im Gebrauch; Nr. 50 (Spruch in gekerbter Antiqua: "HANS UND HEINRICH FELER THUN SICH ZUSAMEN GSELEN AUF GOT STET IHR VERTRUWEN DARUM LAN SI DISEN SPICHER BUWEN IM 1731 IAR"; darunter noch ein kaum entzifferbarer gemalter Spruch): Fleckenblock, das Dach unterzogen, stark abgehoben und der Schwellenkranz tw. nur notdürftig unterstellt, mit eher trockenem Klima; Nr. 51: (gleich daneben am Waldrand): ein neuer Fleckenblock, wenig abgehoben, unverziert, Zwischenboden unter dem Schindeldach, mit eher feuchtem Klima.
   

Hauptkäsesorte
3000 kg Berner Alpkäse AOP & Hobelkäse AOP  in 450 Laiben  à 4 - 10 kg
   
Auszeichnungen
   
Besonderes
Die Abendmilch wird im Kessi mit Kühlschlange gelagert und kaum abgerahmt.
Der Käse wird gesamthaft ausgezogen und vorgepresst, bevor er in Järben unter die Presse kommt.
   
Milchhandel
   
 
  Vermarktung
Details Vermarktung
Wenig Verkauf an Passanten, die Alpansprecher vermarkten an private Stammkundschaft; der Käse wird angeboten vom Berggasthaus Männlichen, Ruedi Kaufmann, 3818 Grindelwald, 033 853 10 68, und von Hans Schmutz, Milchprodukte, Sand, 3812 Wilderswil, 033 822 31 53; Hobelkäse auch bei Wymann Getränke + Käse, 3818 Grindelwald.

   
 
  Weitere Produkte
Produkte
   
 
  Weitere Sennten dieser Alp
Sennten
  • 1724 - Itramen - Von-Allmen-Senntum
  • 1725 - Itramen - Steuri-Senntum
  • 1726 - Itramen - Gertsch-Senntum
  • 1728 - Itramen - Burgener-Schläppi
  • 1729 - Itramen - Burgener-Kaufmann
  • 1730 - Itramen - Lauber-Senntum
  • 1733 - Itramen - Peter-Senntum
  • 1734 - Itramen - Gertsch-Senntum
  •    
         
     
    Home | Impressum |
    Montag 25.09.2017